Die Kosmische Atmung und Beiträge zum Transformations- und Bewusstseinsprozess

Meine Lieben,

ich habe bei vielen und auch bei mir selbst oftmals beobachtet, dass gerade diejenigen, die vom Aufstiegsthema und dem Transformationsprozess wissen und auch davon fest überzeugt sind, sich oftmals in einer Art Wartemodus befinden. Viele sind derart auf das Datum 21.12.2012 fixiert, dass sie das Wesentliche schlichtweg verpassen, nämlich DAS LEBEN IM HIER UND JETZT! Auf diese Weise  sind sie immer noch in der Illusion der Zeit gefangen und somit alles andere als frei!

Die schwere Last des Wartens widerspricht jedoch unserer Natur als eigenständige, unabhängige Schöpfer! Indem wir warten, geben wir unbewusst unsere Macht und Schöpferkraft ab und entscheiden uns für ein mühseliges Dasein, das lediglich von Hoffnungen geprägt ist und weniger von WAHRHAFTEM WISSEN. Verzweifelt lesen wir eine Botschaft nach der anderen und hoffen inständig eine zu erwischen, die uns sagt:“Ihr habt es jetzt endlich geschafft! Morgen steigt Ihr auf! Herzlichen Glückwunsch!“ Doch solch eine Botschaft kann und wird es nie geben, und wenn es eine solche jemals geben sollte, dann versichere ich Euch, dass sie nicht die Qualität bedingungsloser Liebe trägt und schlichtweg falsch ist! Denn die geistige Welt würde uns niemals die Verantwortung für uns selbst nehmen, niemals! Ein wahrer Meister lehrt seinem Schüler stets den Weg, gibt ihm aber niemals die Lösung vor! Nur auf diese Weise gewährt er seinem Schüler die Möglichkeit der Selbstmeisterung, indem der Schüler selbst mittels des Weges auf das Ergebnis kommt!

Botschaften können eine feine Sache und wertvolle Hilfestellung sein, wenn sie wahrhaft und liebend sind. Jedoch entscheiden wir selbst, welche Qualität sie letztendlich für uns hat. Machen wir uns von ihnen abhängig, legen wir uns selbst Handketten an, nehmen wir sie jedoch lediglich als wertvolle Hilfestellung wahr, dann sind sie eine perfekte Ergänzung für unseren selbständigen Weg der Selbstmeisterung! Nicht mehr und nicht weniger beabsichtigt die geistige Welt mit ihren Botschaften!

Ihr Lieben, ich weiß sehr gut, wie beschwerlich und anstrengend dieser Weg sein kann, dass man oftmals verzagt und alles hinschmeißen will, sich erschöpft und ausgelaugt fühlt, geplagt von Zukunfts- und Existenzängsten, von Zweifeln, ob man überhaupt das Richtige mache, etc.. Doch ich kann Euch versichern, dass all dies gerade zum Transformationsprozess gehört! Denn die letztendliche ERKENNTNIS ist es, welche uns den Quantenbewusstseinssprung ermöglicht! Denn der Aufstieg findet in unserem Inneren, in unserem Bewusstsein statt und ist nichts, was wir im Außen erwarten können! Indem wir uns diese einfache Wahrheit vergegenwärtigen und davon überzeugt sind, haben wir bereits unser Bewusstsein entsprechend moduliert, um unsere ureigene Schöpferkraft und Macht wieder für uns zu beanspruchen!

Macht Euch nicht abhängig von einem Datum oder irgendeiner Zeit, die uns wahre Wunder bringen soll, denn wir selbst sind das WUNDER und nur wir selbst können diese bewirken! Dies zu erkennen und zu leben, gehört zu den größten Herausforderungen des Transformationsprozesses, denn oftmals bleiben wir in der Theorie stecken und vermögen sie nur schwer umzusetzen. Doch gerade um die Umsetzung geht es jetzt! Sagt Euch lieber:„Ich warte nicht mehr länger! Ich werde NIE WIEDER warten! Denn ich selbst bin das Wunder, auf das ich so lange warte! Alle Wunder sind in mir selbst, ich muss sie nur erwecken! Ich lebe JETZT und nicht in einer vermeintlichen Zukunft, die noch ungewiss ist! Das Einzige, was gewiss ist, ist nur das JETZT, denn die Zeit als solche gibt es nicht! Was morgen ist, kann ich anhand meiner jetzigen Entscheidung bereits ändern! Denn hierzu habe ICH ALLEINE die Kraft und Macht! Darum nehme ich sie mir zurück und schaffe von nun an nur das, was ICH WILL, unabhängig von anderen! Ich schaffe LIEBE IN IHRER SCHÖNSTEN FORM, FREUDE und GLÜCKSELIGKEIT für mich und alle anderen! Ich schaffe LIEBE, indem ich sie BEWUSST LEBE und mich jeden Tag daran erinnere, dass ICH LIEBE BIN und nichts anderes!“

In Liebe,

Arash

Kommentare zu: "Befreiung von der Last des Wartens" (75)

  1. Levija schrieb:

    Lieber Arash,

    vielen Dank für diese wunderbaren Worte.

    Alles Liebe

    Levija

  2. Lieber Arash,

    da bin ich ganz bei Dir. Ich schreib solche Texte auf Neue Erde auch immer wieder. Auch für mich findet der Aufstieg nur im Bewußtsein statt. Ob da jemand aus dem Himmel fällt und mich „rettet“ – schön wäre es – aber das ist nicht mein Weg. Grad Samstag hatte ich wieder einen Text geschrieben, wo ich u.a. ausgeführt hab, wenn ich heute einen größeren Überblick über eine Sachlage habe als gestern – eine andere Sichtweise – schon hab ich einen Aufstieg im Bewußtsein vollzogen. So ist meine Meinung. Wenn ich heute Dinge wahrnehme, die gestern auch schon da waren, die ich aber noch nicht wahrnehmen konnte gestern – schon bin ich im Bewußtsein ein kleines Stück gestiegen.

    Liebe Grüße von Kirstin

  3. Lieber Arash,
    liebe Blogleser,

    vielen Dank für diese klärende Botschaft.

    Das Wunder unserer Transformation mit erwachendem Bewusstsein wahrzunehmen und zu erleben im Hier und Jetzt – das ist Dankbarkeit und Liebe.

    Mit diesem Bewusstsein können wir nun an dieser neuen Zeit oder Zukunft mitwirken. Die Begriffe Zeit und Zukunft sind es ja letztlich, die Menschen in die Struktur des Wartens lenkt. Hieraus erleben wir mehr und mehr was es heißt zu Wirken im SEIN – zeitlos.

    Alles Liebe

    Dagmar

  4. Arash schrieb:

    Meine Lieben,

    über Eure positive Resonanz freue ich mich ganz doll 🙂

    Habt vielen lieben Dank!

    Euer Arash

  5. sabine schrieb:

    lieber arash,
    DANKE. aus ganzem herzen.
    ja. der wandel ist IN uns und dann kehrt „es“ sich von innen nach außen, will dann gelebt werden, will dann in eine ausdrucksform kommen. den gesellschaftlichen wandel erschaffen wir mit unserer schöpferkraft, mit unseren händen.
    hihi … wenn ES dann doch noch vom himmel fällt … um so besser 🙂
    ich drück dich, sabine

  6. Ruth Link schrieb:

    Lieber Arash, du hast voll kommen recht mit dem was du schreibst und richtig erkannt .!! Auch ich denke so und mir wurde diese Erkentnis zu teil .Die Eso -zene wird so benutzt und misbraucht, und Manipulirt uns in unseren Denken, so das wir das „handeln “ oft total vergessen und verträngen .Dabei sind wir immer noch Mensch aus Fleisch und Blut! Man gaugelt uns was vor was nicht oder nicht so schnell eintreffen wird und kettet uns in unseren gedanken daran.So werden wir unsichtbare Sklaven ,nicht mehr fähig klar denken zu können und dementsprechend zu handel „aus uns sebst heraus “ immer nur nach ausen fixirt im ausen suchent auf eine Antwort ,die es aber NIE im Ausen geben wird ,sondern NUR IN UNSERM INNEREN ,alle Cennels sind reine ablenkung , so das wir nicht den weg nach innen zu uns selbst finden …Jedenfals die meisten Cennels !!!!! Wir warten immer noch das man uns sagt was wir tun sollen, richten uns Total nach den Cennels und hängen an ihren Lippen.sind auf sie regel recht Fixirt und vergessen uns selbst dabei .Aber diese Art wurde bewußt so auf gebaut von der Elite !!! so sind wir mit uns beschäftigt und abgelengt und sie können ihr DING in ruhe durchzien .Durch die HINTER TÜR.!! Aber viele sind jetzt am Aufwachen und erkennen das sie an der Nase rumgeführt wurden !!!Ich denke, daß das große Erwachen gemeint ist wo von so oft all die jahre geredet wurde und nicht „wer bin ich , warum bin ich da ……. “ sonder das wir wörtlich gemeint mit bekommen was um uns pasiert. wenn wir jetzt nicht eingreifen ,die Ärmel hoch krämpeln und anpacken, wird es vieleicht für uns und die Menscheit zuspät sein !!!! Wacht aus eurem Hypnotischen dauer schlaf auf ,in dem ihr bewußt gehalten werdet und LEBT EUER LEBEN aus EUCH heraus . So wie EUER Herz zu euch spricht. Ich weis das das viele nicht hören WOLLEN ,weil es bequemer ist im gewohnten trott weiter zu dösen .Aber auch ihr ,die ihr euch noch so sehr weigert ,werdet früher oder später erwachen MUSSEN.und denn tatsachen ins Auge sehen .! Was wirglich gespielt wird!!!!! Ich schreibe nicht oft, weil ich denke ,das jeder selbst zu dieser Erkentnis gelangen muss .Es mus in jedem einselne verstanden werden ,sonst nützt es nimanden. seht es alls kleinen wach rüttler der euch sagt das es Zeit zum Erwachen ist. liebe voll gemeint von seele zu seele. 🙂 🙂 Alles liebe ,Ruth

  7. Tah'Mara schrieb:

    Ja, lieber Arash,
    Ihr Lieben Alle,

    das Thema Wandlung von außen oder durch mein Innen wird sich sicherlich noch zuspitzen bis zum Jahresende.
    Wobei ich lieber von mir als von Anderen spreche, von den Unklarheiten in mir, die sich natürlich auch in Wandlung befinden.

    Ich selbst (häufig nicht allein) habe schon ungezählte UFOs gesehen, und teilweise haben sie in mir eine deutlich fühlbare Resonanz bewirkt.
    Hinsichtlich dieser Begebenheiten bin ich nicht mehr bereit, mich von irgendjemanden im Außen beeinflussen zu lassen, wer oder was dahinter steht. Ich weiß, dass nichts unmöglich ist, und das Alles möglich ist.
    Es spielt auch keine Rolle für mich, ob und was im Einzelnen dahinter steht.
    Denn für mich geht es darum, mein menschliches und mein Göttliches Dasein zusammenzuführen, mich in vollkommenen Vertrauen meinem Selbst zuzuwenden, mich von meinem Göttlichen Selbst führen zu lassen, und dabei mein menschliches Bedürfnis nach Kontrolle aufzulösen, zu erlösen.
    Alles andere entwickelt sich dann synchron.

    Hilfe, Unterstützung durch Erzengel und andere mit den physischen Augen nicht Sichtbare nehme ich gern und dankend an. Diese erlebe ich als sehr anwesend.

    In meinem Leben habe ich schon viel und oft auf etwas gewartet, und die Gegenwart kaum noch wahrgenommen. Zu oft passierte nichts von dem oder das Gegenteil.
    Seitdem ich nicht mehr warte, denn ich bin Herrscher über das, worauf ich meinen Fokus richte, ist das Leben ungeachtet all der Armut wesentlich reicher und erfüllender.
    Warten kann ich nur auf Äußerliches, mein Innen ist da, immer und überall. Und hier finde ich Alles, Alles-Was-Ist und vor allen Dingen mich Selbst in seiner Pracht und Herrlichkeit.

    Liebe ich mich, bin ich Liebe, liebe ich Andere, gleichgültig, ob sie warten, ob sie wissen, ob sie suchen, oder ob sie völlig unbewusst sind, dann schwappen die Wogen nicht ganz so hoch zum Ende des Jahres, gleichgültig, was dann sein wird.
    Dann bin ich ein Fels in der Brandung, der durch sein Sein tut.

    Von Herzen

    Tah’Mara

  8. Lars schrieb:

    Lieber Arash, ein Kommentar zu Deinem Text erscheint mir fast unnötig, denn Du hast es so beschrieben, dass ich mich darin hundertprozentig wiederfinden kann. Diese Wartestellung verschlingt kostbare Lebenszeit und auch ich hoffe, dass eines Tages diese Botschaft kommen wird. Ich ziehe Hoffnung aus den Botschaften, den die Hoffnung stirbt bekanntermaßen zuletzt. Glauben an den Aufstieg, fällt mir zunehmens schwieriger und eigene UFO Sichtungen hab ich auch noch nicht gemacht, OK ich hab die Erde auch noch nie als Kugel gesehen, sondern glaube nur, dass sie eine Kugel ist. Aber ich denke immer wieder, was habe ich den letzten Endes für eine andere Wahl als an das Gute zu glauben? Die Alternative wäre zu glauben, alles wird immer schlechter. Das kostet mich aber noch mehr Energie und deshalb entscheide ich mich für den Aufstiegsglauben. Es ist aber nur die Art von Glauben, die mir hilft, besser mit dem Alltag fertig zu werden.

    Ich muss mich jeden Tag neu für das Positive entscheiden, sonst würde ich glaube verzweifeln. Es ist so wie früher mit der Kirche, die Menschen gingen dort hin, weil sie keine andere Alternative sahen. Und heute spricht man halt über Ausserirdische und aufgestiegene Meister. Jesus ist heute nicht mehr trendy genug, also spricht man von Sananda oder Christ Michael ect.

    Ich sah mal einen Film der Crossroads hieß, da verkauften Musiker ihre Seele dem Teufel um erfolgreich zu sein. Als Willy Brown, einer der Musiker, den Teufel suchte und desen Gehilfen sah, sagte er zu ihm er wolle Leckbar sprechen, da sagte der Gehilfe zu ihm, dass er sich nicht mehr Leckbar nenne sondern Scratch.

    Die Zeiten ändern sich und irgendwann wird auch mal der Name Jesus bzw. die Kirche langweilig. Die Priester nennen sich nun Lichtkrieger oder Lichtarbeiter, die Heiligen sind nun die aufgestiegenen Meister der 7. Dimension. Und die Menschen Beten nicht mehr, sie Meditieren nicht mehr, nein sie reinigen jetzt ihren Lichtkörper für den Aufstieg.

    Zugegeben die Energien, machen mich zur Zeit etwas agressiv und zornig, aber meine Hoffnung erschöpft sich zunehmens, von Botschaften, deren es an Substanz fehlt. Immer nur versprechen und das Wort BALD. Das richtet sich aber nicht gegen Dich, sondern soll an die Adresse Sanandas gehen. Der kennt mich ja schon mittlerweile recht gut und weis wie mit mir zu verfahren ist.

    Alles Liebe und danke für diesen schönen und treffenden Bericht von Dir.

    Gruß Lars

    • Lieber Lars,

      vielen Dank für Deinen wertvollen Kommentar! Er verdeutlicht nur zu gut die Problematik des Wartens, des verzweifelten Lesens allerlei spiritueller Botschaften und wozu all dies über kurz oder lang führen kann, dass man im negativen Fall schlichtweg noch mehr zweifelt und sich an seine letzte Hoffnung klammert, weil man einfach nicht akzeptieren kann, dass es den Aufstieg mit allem drum und dran doch nicht geben könnte. Wäre dies eine Tatsache, glich es einem inneren Weltuntergang und man verfiele in tiefe tiefe Depressionen! Daher klammert man umso mehr, solange das Ausbleiben des Aufstiegs nicht offiziell feststeht.
      Besonders den Vergleich mit Religion, Jesus, etc. finde ich sehr bemerkenswert und völlig zutreffend! Spiritualität darf nicht zur fehlerhaft gelebten Religion in neuer Auflage werden, quasi wieder zum „Opium für das Volk“, wenn man wirklich volles Bewusstsein erlangen möchte! Die bereits in so großen Teilen fehlerhaft gelebte Religion erhält im schlimmsten Falle einfach ein neues Gewand, wie Du es so schön umschreibst (Jesus wird zu Sananda, etc.) und soll dann etwas besseres darstellen, als die bereits gewohnte altherkömmliche, nunmehr obsolete Religion. Eine weitere Methode „der Selbstverarsche“, um sein eigenes Gewissen zu beruhigen, da man die Dinge ja jetzt anders handhabt als zuvor. Auf diese Weise verschließt man abermals die Augen und gibt seine Verantwortung für sich selbst freiwillig ab und stürzt sich in die Abhängigkeit, in die innere Knechtschaft!
      Wer aufhört zu warten und Spiritualität wahrhaft lebt, der/die ist frei und völlig unabhängig! Ein wahrhaft spiritueller Mensch kennt seine Verantwortung für sich selbst und nimmt diese IM FESTEN WISSEN UM SEINE EIGENE SCHÖPFERKRAFT auch gerne an!
      Ein wahrhaft spiritueller Mensch wartet vor allem nicht! INDEM ER NICHT WARTET, LEBT ER ERST WIRKLICH!

      Daher wünsche ich uns allen durch und durch WAHRE SPIRITUALITÄT!

      In Liebe,

      Arash

      • Lars schrieb:

        Lieber Arash,

        genau so ist es. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, bin auch ich jemand, der zu lange gewartet hat. Deshalb hab ich bei diesem Thema, auch eine negative Schwingung in mir. Ich glaube ich habe zu lang meine Verantwortung an die Botschaften abgegeben. Der alte Spruch lautet doch:“ Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott“ oder “ Wenn Du eine helfende Hand suchst, findest Du sie immer, und zwar am Ende Deiner Arme.“

        Ich persönlich habe die Botschaften zu meiner neuen Religion werden lassen. Hab die Botschaften, wie Götzen, an Gottes Stelle treten lassen. Das wird mir jetzt klar. Und das ist auch der Grund, warum es mir zunehmens schwerer fällt, die Botschaften zu lesen.

        Mir gefällt die Art, wie Du Dinge erklärst und ins rechte Licht rückst.

        Alles Liebe

        Lars

    • Ruth Link schrieb:

      Lieber Lars, dieses Negative gefühl kenne ich ,es ist bei mir die wut gewesen ,die wut auf mich selber das ich so lange (30J ) an etwas geklaubt habe und nie eintraft,das ich mich an etwas gebunden habe das mir mein leben vor gab zu leben .Diese wut auf uns selbst ist zu etwas posetiven geworden der erste schritt zur heilung. Es befreit uns von unserer blindheit und lest uns sehen ,es befreit uns von den stöpseln in unseren ohren und lest uns aufhorchen ! Ich kann diese Botschaften garnicht mehr lesen ,die uns nur immer hin gehalten haben (hinhalte tacktig) und beschworen haben geduldig zu warten ,das es ja unsere pflicht sei geduldig zu sein. wenn ich sie heute lese wird mir regelrecht schlecht und mir dreht es den Magen rum. es geht nicht mehr, ich kann und will sie nicht mehr lese.!!Es war für mich das signal das ich etwas ändern mus ,und ich begab mich auf die suche ,doch was ich fand ist nicht schmeichel haft und ich wurde regelrecht zornig auf mich ,auf andere auf Gott .wieso das ganze und was für ein bitter böses spiel mit uns Menschen hier getrieben wird!!! Du hast vollkommen recht mit dem was du sagst,alles wurde modernisirt die kirche wurde zum Eso -Zene ……ich brauche es ja nicht erleuten , aber ihr ziel ,die da hinter stehen blieb das gleiche . wenn du mags forsche selber nach und begieb dich in die hölle des löwen. aber sei dir gewiss das die leise stimme (schlechtes gewissen )einen oft beschleicht .das an dem ganzen vorigen glauben, an das man geglaubt hat und ja einem einen halt gegeben hat ,was dran sein könnte .das habe ich auch durchgemacht ,bis ich merkte das sich dann die katze in den schwanz beißt. das einzige was mir blieb war der glaube und das vertauen an mich selber und er wird immer stärker je weiter ich vorran schreide .nun bin ich für andere da . fühle mich von so einer großen last befreid und erhole mich zu nemens auch die sogenanten Lichtkörper symtome lassen immer mehr nach. und ich kann am leben entlich teilnehmen so wie ich es für richtig halte.die lebens freude kert in mein herz zurüch. ich dachte das dir meine geschichte und erfarungen vieleicht hielfreich sein kann .es sind viele die zur zeit das durchmachen wie du und ich ,wir holen uns unsere eigen ständichkeit und Macht zurück.und in dem wir das machen wird die macht der kleiner die sie uns geraubt haben. ich wünsche dir ganz viel kraft und liebe ,die du brauchen wirst. Alles, Alles liebe dir Lars, Ruth 🙂

  9. Lars schrieb:

    Liebe Ruth,

    Deine Geschichte kommt zur rechten Zeit zu mir. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung des Prozesses. Ich denke die Botschaften sind ein sehr raffinierter Trick um die Menschen abermals zu binden und in mentaler Geiselhaft zu halten. Viele waren widersprüchlich und einige zu schön um wahr zu sein. Die letzteren hielten mich Jahrelang bei der Stange und fesselten mein Geist. Die Vielen Raumbrüder und Schwestern die angeblich seit jahrtausenden begleiten und Beobachten, vorgeben nicht in den freien Willen eingreifen zu dürfen, sind für mich nunmehr einfach nur perverse Voujeure denen es freude macht zuzusehen. Was so frage ich Dich und alle anderen die das hier lesen, hat es mit dem freien Willen der Opfer auf sich? Haben die keinen freien Willen? Nun die haben das schon vor ihrer Geburt so gewählt nicht? Oder Karma? Die wollten doch so eine Erfahrung machen nicht? Es ist doch Gottes großartiges Geschenk an die Seele einfach alles zu erfahren nicht? So ein verdammter Bullshit!!!!!! Alles nur Aussagen, die dazu führen, nicht in die eigene Kraft zu kommen. Opfer zu bleiben und ins nichtstun, in die Starrheit zu verfallen. Die Kirchen sind heute in ein neues Gewand geschlüpft. Moderner, hipper, eleganter. Sie brauchen keine Gebäude mehr, nur das Internet. Und diese Meme,
    ( http://de.wikipedia.org/wiki/Mem ) die sie uns geben, verbreiten sich wie ein Virus in unserem Geist.

    Liebe Ruth, Du bist ein großartiges Beispiel und Vorbild für mich. Denn Dir ist die Selbstbefreiung geglückt, wie sie auch mir glücken wird. Die falschen Propheten müssen fallen und sie werden die Prüfungen nicht bestehen. Man kann einzelne auf dauer täuschen oder viele für kurze Zeit, aber nicht viele auf dauer.

    Vielen Dank liebe Freundin und auch Dir alles Liebe und viel Kraft

    Lars

    • Ruth Link schrieb:

      Lieber Lars ,..deine worte rühren mich zu trännen ,besonders deinen dank !!!!! ich habe in den letzten jahre viel häme einsteken müssen und disziplin an den tag zu legen um nicht schwach zu werden. es ist nicht einfach gegen den strohm zu schwimmen und andere aufmergsam zu machen das sie ins verderben laufen weil sie voller nebel nichts sehen!!! man bekommt viel übles zu hören ,aber wenn du stark in dir ruhst und ich weis das du dazu jetzt bereit bist, wirt man das überstehen.!!!! ich möchte dir eine frage zurück senden .“was ist den Freier Wille “ was von all dem welt geschehen könne wir den wirklich beeinflussen, was von unserem leben :meiner erfarung nach nicht viel .oder irre ich mich da.? man muss immer das beste daraus machen und am nägsten morgen ohne schlechtes gewissen in den spiegel schauen zu können. die abrechnung kommt bekandlich am schluß. das ist das kleine gebiet wo wir wirglich einfluss haben . auf UNS SELBST . und das zählt !!! am ende der lebenzeit ohne reue und bedauern zurück zuschauen.Was von dem was wir in der Eso -zehne gelernt haben ist den wirglich war ? ich kann es dir nicht beantworten ,aber ich habe es mir zur aufgabe gemacht mich Ausschlieslich auf meine intuition und herz zu verlassen / hören. damit bin ich so gut wie immer gut gefahren.und mir nicht mehr so viel gedanken über gott und die welt zu machen sonder entlich zu leben !!!! meine kraft und energie nicht zu sehr zu verstreuen sonder sie bei mir zu lassen sie zu konzentriren ,das bringt pauer in dein leben und du bist gewappnet für alles was da kommt.!! die ,die vor reitter sind und das sind wir zwei und noch andere haben es besonders schwer aber sie sind auch starke seelen sonst könnten und würden sie das nicht ertragen könne.die zene ist am auseinanderbrechen das erkenne ich jetzt deutlich, es getraut sich nur so gut wie nimand etwas zu sagen ,weil der gegenwind so stark ist. Lieben grüß dir ,freud und mit streiter ,Ruth

      • Lars schrieb:

        Liebe Ruth,

        ja vielleicht ist der Freie Wille auch nur eine weitere Illusion, von Menschen die eigentlich nur Marionettenwesen sind. Das Märchen von Pinoccio ist das Märchen von einem Mensch der sich von seinen Fäden lösen kann. Es ist eine Illusion, dass wir uns von unseren unsichtbaren, mentalen Fäden lösen können. Selbst die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Entscheidungen schön gefällt sind, noch ehe wir denken, dass wir es sind der das entschieden hat. Wenn Du Dich z.B. entschieden hast, nach einer Orange zu greifen, so hat sich durch Messungen herausgestellt, dass das Gehirn den Befehl schon längst gegeben hat. Das heißt, dass wir gelebt werden. Wir sind mit unserem Denken soetwas von begrenzt, dass wir wahrhaft denken wir könnten igendetwas steuern. Die einzige Entscheidungsfreiheit die ich im Leben habe, ist vielleicht, nach dem ich es erlebt habe, die Situation zu bewerten. Ich kann sagen, das war gut oder es war weniger gut. Ich kann es in Schubladen einsortieren und der Situation einen Wert geben. Sie einer Qualität zuordnen. Das hilft mir dann dabei, entweder daran zu wachsen oder aber zu schrumpfen.

        Wenn es stimmt dass wir Teil Gottes sind, dann geschieht sein Wille und nicht unser Wille. Wenn Gott alles ist was es gibt, dann verarscht sich Gott, durch unseren Geist gerade selbst. Ich bin Gott und verstecke mich vor mir selbst. Uhhh was für ein aufregendes Spiel!!!!! Ok Du merkst schon, der feine Herr bzw. Dame oder Es nervt mich heute etwas.
        Wenn Gott bedingungslose Liebe ist, dann möchte ich die Qualität der bedingungslosen Liebe besser nicht besitzen, denn meine eigenen Kinder sind mir schon wichtig.

        Das Spiel das hier ausgedacht wurde, entspringt einem kranken Geist, und das kann nicht die Urquelle sein. Gott ja, aber welcher Gott? Wer sind die Götter? Erich van Däniken hat ja hier auch einiges herausgefunden. Es ist nicht Gott den wir meinen, sondern allzu oft meinen wir die Götter aus den „Heiligen Schriften“.

        Denen hat die Urquelle den freien Willen geschenkt, aber bestimmt nicht uns, der Krönung der Schöpfung, der Mensch. Lach. 🙂

        Gruß Lars

  10. Ruth Link schrieb:

    lieber Lars,….kennst du die Buch reie „Inanna von V .S Ferguson “ es beschreibt ein wessen das aus dem universum kommt und einges wider gut zu machen hat sowie die anfangsgeschichte der Erde. Einiges davon ist mir plausiebel und logisch nach zu vollziehen aber es bleibt eine geschichte .in wie weit das erfünden ist weis ich nicht .aber es beschreibt dise kranke art die du beschreibst und ist lesens werd.es lest einen erahnen mit was wir es zu tun haben.ganz besonders gut finde ich die verbindung einzerlner begebenheit zur Bibel.und deckt die lügen und verfelschungen auf. wenn du magst kannst du ja mal reinfühlen ob das was für dich ist. mir wurde beim lesen so einiges klar . !! auch geholfen haben mir die bücher von David Icke ,aber vorsicht die habens in sich und könne dich vom hocker hauen.!!!! es sind einige der besten Bücher die ich gelesen habe .!!! Meiner meinung nach,und das empfinde ich auch wenn ich in mich rein fühle, muß es eine schützende hand über uns menschen geben, den sonst hätte man die erde und uns menschen schon längst platt gemacht.!! gruß ,Ruth 🙂

    • Lars schrieb:

      Nein Ruth dieses Buch habe ich noch nicht gelesen. Aber ich weis das Bücher von Menschen geschrieben werden. Also nochmal zum langsam lesen… Bücher… werden…. von…MENSCHEN…geschrieben. Und die haben ja bekanntermaßen ein begrenztes Bewusstsein. David Icke gefällt mir gut und seine Thesen über die Reptos finde ich sehr nett. Leider habe ich noch keinen Formwandler in Aktion gesehen. Weist Du Ruth, ich kennte so ziehmlich alle Theorien, doch ich habe noch nichts davon erlebt oder erfahren. Alles was ich bis heute gelesen habe hat ein Bild in meinem Kopf oder Geist hinterlassen. Alles ist nur Illusion für mich. Kein Engel, kein Gott, kein Meister, kein Heilliger, kein Dämon oder Teufel, kein Reptiloide, kein Arcturianer, kein Sirianer, kein Aldebaraner, kein Salusa oder Marix geschweige denn Herak, hat sich je bei mir persönlich blicken lassen. Keine Klimakatastrophe, keine Schweinegrippe oder BSE hat je bei mir aufgeschlagen. Ich habe weder Lemurien noch Atlantis bereist noch gesehen. Lichtschiffe sind mir fremd. Ich habe von all dem noch nichts gekostet, philosophiere aber seit 10 Jahren über all den Mist im Internet herum, als ob ich wüsste, als ob ich mich darüber auskennen würde.

      Ruth, ich und die meisten da draussen im Internet wissen überhaupt nichts, wir alle glauben nur, das dieses oder jenes wahr sein könnte.

      Aber eine Sache ist für uns alle wahr, und das ist unser Alltagstrott mit dem wir hier alle unzufrieden sind. Das ist der Alltag vor dem wir uns ins Internet flüchten. Es ist der Alltag, der uns zu Engeln, Meistern und Ufos hinzieht. Also Träumen wir unseren Traum gleich einer Droge, die den Alltag vernebelt.

      Danke Ruth für Deine Liebe

      Lars

      • Ruth Link schrieb:

        Lieber Lars ,…ich verstehe dich sehr gut !!! und ich spühre deine schwehre ich möchte dir ein stück deine last und schwere gerne ab nehmen!!! es ist war ,die meisten haben weder das eine noch das andere je zu gesicht bekommen ,aber vergiß nicht deine Traume des Nachts wenn du dich aus deinem körper löst und die dinge ohne manipulation sehen kannst mit den augen deiner Seele .das was du dort siest ungefildert aus deiner seele speicher ist das dir nicht trost und gewissheit genug. wenn es im ausen nicht weiter ging und ich keine antwort bekamm ,bekam ich sie durch träume .sie haben mir auch halt geben und mir den weg gezeigt den ich gehen soll meine „innere wegweiser.“ es ist eine schwirige zeit in der wir sind ,doch haben wir sie des öffteren schon erlebt,woher nehmen wir den sonst die innere gewissheit das da was ist. Als kind haben mich raumschiffe bekleidet und nicht nur mich auch meine famiele haben sie gesehen .das sind keine einbildungen!!real -täume in denen ich auf den schiffen war und sie mir die ungeschminkte zehnen von politik und welt gezeigt haben und ich immer im meinem leben die bestätigung erhalten habe das diese träume die wahrheit waren .ich bin überzeugt das auch du schon seulche erlebnisse hattest.!! dir sind die einen oder anderen Demonen bestimmt schon über den weg gelaufen doch du hast sie nicht erkannt weil sie ein gewand trugen die sie gut verbergen. Auch Engel öffen baren sich nicht jedem .das was du gerade mitbekommst ist der dumpfe kater nach einer heiteren nacht wenn der alkerhohl ver fliegt,und das bittere erwachen kommt. aber auch dise perjode und abschnitt geht verrüber. du schreibst das bücher von Menschen geschrieben werden ,JA ,aber jede geschichte enthält ein körnchen warheit ,man muss sie nur finden .gib nicht auf und denke immer daran man kann die warheit nicht ewig vor uns verbergen. in der geschichte unserer erde und menschheit ,war es immer so das die menschen erst dann widerstand geleistet haben wenn die vertrössenheit und innere unzufridenheit wie eusere nöte am grössten waren .das zieht sich wie ein roter faden durch die geschichte..alles scheint sich zu widerholen. Lieber lars ich bin in gedanken bei dir ,und wenn du meine unterstützung benötigst dann weist du wo du mich findest !! schreibe ein bar zeilen und ich werde zur stelle sein . Alles liebe ,Ruth

  11. sabine schrieb:

    test

  12. sabine schrieb:

    hallo lieber lars,
    wollte ja eigentlich nicht mehr „bloggen“, aber euer thema weckt mal wieder meine geister.
    dieses ewige „nach außen“ hören und sehen und achten, nach anderen meinungen zu suchen, um bestätigung zu erhalten, ist sehr verwirrend.
    in dieser zeit sogar fast einbisschen „gefährlich“. (fürs gemüt).
    das internet ist manchmal ein segen und manchmal eine qual, eine last, eine sucht, ein energiefresser, ein zeitfresser, ein verwirrer …
    man muss es wirklich für sich RICHTIG nutzen.
    ich tu das seit einigen wochen auch nicht richtig, für mich.
    zu meiner großen erleichterung habe ich zuerst (seit 2007) nach innen gehört und geblickt und bin dann erst nach außen. und trotzdem bin ich sehr oft verwirrt.

  13. sabine schrieb:

    (sorry, mein computer spinnt. kann hier nicht richtig schreiben.)
    lieber lars, hör doch mal nach innen. hör auf dich und nur auf dich.
    leb dein leben und nur dein leben. nimm deine familie an. du hast doch frau und kind, oder?
    wir leben in einer großen umbruchphase und das ist anstrengend.
    man kann keinesfalls sagen, das NICHTS geschieht. es geschieht sehr viel. im innen und im außen. aber WAS geschieht, weiß keiner. und das zermürbt. und gott stellt sich halt nicht einfach persönlich vor. und wenn er es täte, würden wir ihm nicht glauben. is so.
    ich persönlich HOFFE auf joe böhes worte (und hoffe natürlich, dass ich und meine family dabei sind … grins 🙂 ).
    aber es ist kein total fester glaube, nur hoffnung. und meine wahrnehmungen waren immer ähnlich.

  14. sabine schrieb:

    meine wahrnehmung (BEVOR ich diese ganzen anderen meinungen kannte) waren sehr optimistisch … aber ich glaube nichtmal MIR und MEINER wahrnehmung. das ist mein problem 😦
    es GIBT einen gott, ich habe diese liebe schon einmal gespürt, und das war keine illusion, das war realität.
    und dann hatte ich mal diese „eingabe“ (WEIß NICHT OB PHANTASIE ODER WIRKLICHKEIT), dass die erde in einen neuen zeitraum „driftet“. in einen weiten, „zeitlosen“, „raumlosen“, friedlichen, freien raum.
    ich weiß es nicht, ob es stimmt, aber es ist meine hoffnung und mein halt.
    ich habe die für mich wichtigsten texte bei charlotte veröffentlicht, in der hoffnung anderen hoffnung zu geben und halt.

    • Lars schrieb:

      Liebe Sabine,

      hoffen und glauben, das tun wir doch alle. Aber keiner weis etwas. Jeder spekuliert und setzt aus den gelesenen und gehörten seinen Glauben zusammen. Wie viele Botschaften wurden vorsätzlich manipuliert? Gott ja, ich glaube das es so etwas gibt, aber wissen tue ich es nicht. Wie gesagt er sie es hat sich bei mir noch nicht vorgestellt und wird es auch nicht tun. Denn wie soll sich alles was ist und alles was nicht ist auch bei mir melden? Und ja, ich würde es auch nicht glauben wenn Gott es täte. Gott ist ein Konstrukt von unserem Geist. Andere Kulturen haben andere Konstrukte. Jedermanns und jederfraus Gott sieht, hört und fühlt sich anders an. Selbst wenn er sich vorstellen würde, was würde sich dann für mich ändern? Ich wäre immer noch hier und würde das erleben an das ich glaube. Wenn Gott irgendetwas verbessern könnte, dann hätte sie es längst getan. Aber es gibt einen Grund, dazusitzen und nur zu schauen. Vielleicht ist die Erde und die darauf befindliche Wesenheit ein netter Zeitvertreib in der endlosen Ewigkeit. Eine Art Daily Soap. Und wie bei all diesen Soaps, sind die Bösen und Hinterhältigen, das Salz in der Suppe. Allzuviel Harmonie wäre zu langweilig, es wäre zu wenig Action.

      Gott ist nicht bösartig nur ein wenig gelangweilt. Ein Kind das sich langweilt, geht nur so zum Spaß hinaus und zerdrückt ein paar kleine Käfer. Nicht weil es bösartig wäre, nein nur so zum Zeitvertreib. Stell Dir mal vor, unser Gott, der Schöpfer unseres Universums ist ein Kind. Das Kind von einem erwachsenen Gott. Der erwachsene Gott schickt den Kindsgott raus zum spielen. Und weil es dem Kind langweilig ist, wendet sich dieses Kind der Erde zu. Nicht weil es bösartig ist, sondern nur etwas gelangweilt.

      Ok, jetzt sind wir eben die Käfer, und mal ganz ehrlich, wer vermisst die vielen toten Käfer die im laufe der Menschheitsgeschichte zerdrückt worden sind.

      Die Gespräche mit Gott von Neal Donald Walsh haben mir viel Einblick gegeben, aber vielleicht hat auch nur dieser unreife Bengel das Buch, Neal Donald Walsh gegeben.

      Wir sind nicht viel mehr als Ratten in Gottes großartigem Versuchslabor.

      Alles Liebe Lars

  15. sabine schrieb:

    hm, jetzt ging mein letzter text „verloren“.
    irgendwas klappt nicht.

  16. sabine schrieb:

    lieber lars,
    VIELLEICHT geschieht gar nix, VIELLEICHT stehen wir aber wirklich vor einem großen ereignis, vor einem großen wunder.
    KEINER weiß es … da muss jeder sein ding machen.
    es gibt keinen der die zukunft kennt … nur können manche den „zeitgeist“ erkennen. und selbst da sind viele eigene projektionen drin, eigene wünsche, eigene probleme, eigene prägungen und so weiter.
    KEINER kann uns sagen, was kommen und geschehen wird.
    das müssen wir abwarten, besser gesagt, diese zeit sinnvoll nutzen. sinnvoll für uns selbst und sinnvoll für „das ganze“.
    diese ewig gepredigte selbstliebe ist wichtig und richtig und ohne sie geht gar nix … aber dann müssen wir irgendwann auch mal in die nächstenliebe kommen.

    • Für Eure tollen Kommentare bedanke ich mich herzlich!
      Der offene Diskurs ist aktive Bewusstseinsarbeit, und ich bin froh dass ich einen „wunden Punkt“ getroffen hab‘. Denn mir ist bewusst, dass die ewige Warterei an den Nerven zerrt und große Verzweiflung hervorbringen kann, zumal ich es selbst immer wieder an den besonders anstrengenden symptomreichen Tagen erlebe. Was ich hier schreibe, muss ich mir selbst immer wieder vorhalten, bis alle Bewusstseinsebenen erreicht sind, bis es ins Blut übergegangen ist! Dabei habe ich das „Privileg“, im Alltag und auf Astralreisen eindeutige Zeichen für den großen Wandel, den wir uns alle erhoffen, zu erhalten. Trotz all dieser Zeichen ist dieser Weg beschwerlich, wobei ich einräumen muss, dass er mir viel leichter fällt, als zu Beginn der Reise.
      Das Meiste kenne ich einfach schon, so dass mich wenig überraschen kann, vor allem was die mannigfaltige Symptomatik angeht. Genau wie Lars, gibt es wahrscheinlich kaum noch etwas, wovon ich nicht gehört oder was ich nicht gelesen habe. Doch ich habe nach und nach gelernt, mich von diesem zwanghaften Festhalten zu befreien und immer mehr das JETZT ZU LEBEN, was wirklich befreiend ist! Ich mache mein Glück und meine Freude nicht mehr von etwas abhängig, das irgendwann stattfinden soll, NIE WIEDER! Ich versuche stets, alles SCHÖNE, das ich tagtäglich erleben darf, in vollen Zügen BEWUSST zu genießen. Die Glücksgefühle, die dabei hochkommen, sind es allemal wert! Genauso bin ich dankbar für die weniger schönen Momente, denn sie lehren mich den umso größeren Genuss ihres Gegenteils!
      Alles in allem kann man meines Erachtens konstatieren, dass bis zu einem gewissen Bewusstseinsgrad WISSEN SEGEN UND FLUCH ZUGLEICH IST, ab einem gewissen Bewusstseinsgrad geht es weniger um das Wissen, sondern mehr um das REINE GEFÜHL! Denn alles Wissen der Welt ist NICHTS ohne entsprechendes Gefühl, ohne das Gefühl wahrer Liebe!
      Bis zu besagtem kritischen Bewusstseinsgrad erinnert mich das ständig an den Film Matrix, in dem man sich für die rote oder blaue Pille entscheiden soll. Die eine Pille bringt die Wahrheit und Bewusstsein, die andere lässt Dich unbewusst fortfahren wie gehabt. Einer der Protagonisten des Films regt sich im Nachhinein so sehr auf, dass er die „Wahrheitspille“ geschluckt hatte und sehnt sich danach, dass er all das „Wissen“ irgendwie wieder aus seinem Kopf bekommt, als ob er es nie gehabt hätte, dann wäre er viel glücklicher. Dies ist aber wiederum Ausdruck eines nicht vollkommenen Bewusstseins, zu dem aber der Hauptprotagonist des Films, Neo, am Ende des Films gelangt und zur Sonne wird, sinnbildlich für reines Bewusstsein. Wie treffend diese Szene auf den Alltag projiziert werden kann.
      Ich bin intuitiv sicher, dass dieser Film von der geistigen Welt inspiriert wurde. Mich hatte der Film damals veranlasst, mich überhaupt mit spirituellen Dingen zu beschäftigen, er war bei mir der Auslöser für meinen Weg. Daher bin ich dafür sehr sehr dankbar!

      In Liebe,

      Arash

      • Lars schrieb:

        Lieber Arash,

        Du hast es schon wieder perfekt zusammengefasst. Matrix ist auch einer meiner Favoriten. Und diese Geschichte hat zweifelslos einen Wahrheitsgehalt der aus anderen Ebenen des Lebens in unsere Welt transferiert wurde. Aber eine Sache habe ich noch nicht verstanden. Der Mann der wieder zurück ins unwissen möchte damit er glücklich und nichtwissend ist, hat doch recht. Jesus sagte doch: Ihr müsst werden wie die Kinder um ins Himmelsreich einzukehren. Das ist doch dieser Zustand, bei dem man im Gefühl und nicht im Kopf feststeckt. Ich denke heute so darüber: Lieber Dumm ( unwissend) und glücklich, als klug ( wissend) und unglücklich.

        Danke für Deine Weisheit, die Du mit mir teilst.

        Lars

      • Lieber Lars,

        zwei wichtige Dinge sind vor allem zu beherzigen:

        1. Wir können nichts mehr rückgängig machen. Es wird kein Agent kommen und uns das Angebot machen, damit wir Neo verraten 😉
        2. Die „Unwissenden“, die so oft genannten „Schafe“ der Jetzt-Zeit sind meines Erachtens nicht ansatzweise so glücklich, wie wir es jeden Moment sein könnten. Dafür braucht man besonders nur morgens in der Bahn mitzufahren und in die vielen leeren Augen zu schauen, die alles andere als Glück und Freude ausstrahlen. Die „Unwissenden“ sind die wahren Marionetten der Jetzt-Zeit, DENN FÜR SIE GIBT ES KEINE ALTERNATIVE! Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen! Man lebt Tag ein, Tag aus und weiß nicht mal wirklich WOFÜR. Frage einmal Passanten nach dem Sinn des Lebens. Sie werden in der Regel ins Stottern kommen oder allenfalls ausgelutschte Dinge sagen wie:“Familie, Kinder, Haus, schönes Auto“. Dabei bedenken sie nicht, dass sie all dies nach dem Ende der hiesigen Inkarnation nicht werden mitnehmen können, und warum wissen sie es nicht? Weil sie in der Regel noch nicht einmal wissen, was Inkarnation wirklich bedeutet. Die „Unwissenden“ vermögen es nicht, ihr inneres Leid auf gesunde Weise aufzulösen und versuchen es meist auch noch mit Alkohol, allerlei Drogen, Sex aus purer Begierde und Lust mit allen möglichen Menschen zu betäuben. Sie wollen alles, aber sich nur nicht wirklich mit dem inneren Problem befassen, weil es ihnen zu anstrengend ist oder sie sich hierzu nicht imstande fühlen, vor allem aber haben sie ANGST. Lieber lenken sie sich soweit wie möglich ab, sind ständig unter Menschen und wollen meist nicht alleine sein oder halten die Stille nicht aus, weil sie dann nach und nach gezwungen wären, sich mit ihrem Inneren zu befassen. Es ist bequem, einfachso fortzufahren ohne gravierende Änderungen! Änderungen bedeuten für sie Unsicherheit, Unbehagen. Daher reagieren viele auf spirituelle Ansätze gar mit Wut, ziehen sie ins Lächerliche, wollen davon bloß nichts wissen, lieber stellen sie Dich als verrückten Sektenguru dar, der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, als Verantwortung für sich zu übernehmen. Dies sind bloße ANGSTREAKTIONEN! Wie wenig sie sich selbst lieben, wie wenig sie Liebe von anderen erfahren müssen, um so eine große Angst im Herzen zu tragen! Intoleranz ist Ausdruck von Angst, während Toleranz Ausdruck von Liebe ist, Angst ist schlichtweg der Mangel an Liebe, denn im Grunde genommen ist ALLES LIEBE, denn Gott ist PURE LIEBE (auch wenn einige das jetzt nicht so empfinden mögen), was nicht dieser Liebe entspricht, kann im Umkehrschluss nur der Mangel besagter Liebe sein. Die Liebe ist ständig da, nur wird sie einfach NICHT GELEBT, die meisten Herzen sind versperrt, isoliert, sie haben Angst vor der Liebe!
        Lieber Lars, sieh‘ es bitte als Geschenk und Segen an, dass Du schon soweit gekommen bist, und nicht als Fluch! Denn DU hast im Gegensatz zu den „Unwissenden“ die ALTERNATIVE, VOLLES BEWUSSTSEIN ZU ERLANGEN, ganz allein deshalb schon, dass Du Dir dessen BEWUSST bist! Jetzt mag alles aussichtslos erscheinen, aber niemand hat jemals behauptet, der Weg zu vollem Bewusstsein sei ein einfacher! Je beschwerlicher und aussichtsloser er erscheint, desto größer ist paradoxerweise die Chance auf einen QUANTENBEWUSSTSEINSSPRUNG! So ist es oftmals im Leben. Kurz vor dem Abgrund entscheiden wir uns um und ERKENNEN DAS LICHT, ganz unmissverständlich und klar!
        Ich verspreche Dir, dass es gerade JETZT darauf ankommt, nicht gestern, nicht morgen, JETZT!
        Ich frage Dich:
        Willst Du den Aufstieg? Willst Du vollkommenes Bewusstsein? Willst Du frei sein?
        Wenn die Antwort ein lautes JA!! sein sollte, dann beglückwünsche ich Dich!
        Ich weiß, es klingt banal, aber Du musst Dich nur dazu ENTSCHEIDEN, und Deine Entscheidung von nichts und niemandem abhängig machen, weder von der illusionären Zeit, noch von sonst irgendwem!
        Sage Dir lieber:„Ich zweifle nicht mehr! Ich kann alles erreichen, wenn ich es nur will! Meine Zweifel sind nur Ausflüsse meines Egoverstandes, der den Aufstieg nicht für möglich hält! Aber was ist schon mein Egoverstand gegen meine unendliche, allwissende Seele?! Nichts geschieht zufällig, und vor allem ist es kein Zufall, dass ich mich jetzt genau dort befinde, wo ich bin, so kurz vor dem Aufstieg, so kurz vor vollem Bewusstsein! Dies ist die letzte große Prüfung und ich werde sie mit Bravour meistern, das verspreche ich mir selbst, denn ich befreie mich JETZT von all meinen Zweifeln, egal wie oft sie zurückkommen mögen, JETZT, EIN FÜR ALLE MAL! Was ich will, dafür entscheide ich mich einfach und LEBE ES VON NUN AN auch! Will ich nur noch Liebe erfahren, dann bin ich vor allem erst selbst nur noch liebend, EIN WAHRER LIEBENDER, und strahle diese Liebe hinaus in die ganze Welt, ich befreie nicht nur mich, sondern auch alle anderen, die mir begegnen, denn mit meiner Liebe erinnere ich sie an ihre eigene, die Uressenz ihres Seins und ihres Ursprungs! Ich bin zu weit gekommen, als dass ich gerade JETZT den Kopf hängen lasse! Gehobenen Hauptes übernehme ich die Verantwortung für mich und meine Mitmenschen! Denn wenn ich jetzt aufgebe, wer will es dann sonst verrichten?! Dann wird sich NIE etwas ändern! ICH BIN DIE VERÄNDERUNG, INDEM ICH SIE UNVERRUCHT UND UNMISSVERSTÄNDLICH ALLEN VORLEBE, OHNE WENN UND ABER! HIER und JETZT gibt es keine Kompromisse mehr, JETZT SCHREITE ICH ZUR TAT! Nicht morgen, nicht übermorgen, GENAU JETZT! Nicht halbherzig, nicht zu 50 oder 70 Prozent, nein, MIT ALLEM, WAS ICH HABE, UND DAS IST VERDAMMT VIEL!! ICH HABE ES SATT ZU WARTEN, JETZT GEHT ES ENDLICH LOS!!“

        Mit diesen und ähnlichen Affirmationen verarschst Du Dich nicht, sondern überwindest Dein momentan noch größtes Hindernis, Dein EGO(-verstand)! Nimm‘ Dein Ego jedoch liebend an und sieh‘ es nicht als Feind, denn sonst wird es erst recht versuchen, Zweifel in Dir hervorzurufen! Alles was Du ablehnst, bleibt bestehen! Dein Ego hat große Existenzängste, es hat Angst zu „sterben“, wenn Du einmal volles Bewusstsein erlangt hast, weil es glaubt, in der EINHEIT keine Daseinsberechtigung mehr zu haben, dem ist jedoch nicht so, Dein Ego wird es immer geben, nur wird es von reiner und höchster Liebesqualität geleitet sein und geführt werden, dann wird Dein Verstand eine vollkommene Symbiose mit Deinem reinen Herzen eingegangen sein, der HERZENSVERSTAND in seiner reinsten Form wird geboren sein! Dies kann augenblicklich passieren, wenn Du Dich JETZT dafür entscheidest!
        Niemand anders wird dies für Dich tun, nur Du selbst! Erinnere Dich an den großen vollkommenen Schöpfer, der Du in Wirklichkeit bist! Du hast es nur vergessen, DAS VERSPRECHE ICH DIR, IST DIE WAHRHEIT!

        In tiefer Liebe und großartigem Dank zu Deinem wunderbaren Sein,

        Arash

      • Als Nachtrag möchte ich daran erinnern, dass es nicht die „geistige Welt“ ist, die sich endlich blicken lassen soll, SONDERN WIR!
        Indem wir nach und nach mit Hilfe der wunderbaren Sonnenenergien unsere Dichte mindern und Frequenz steigern, nähern wir uns den höherdimensionalen Wesen kontinuierlich an! Es sind eigentlich sie, die sich beschweren müssten, warum es so lange dauert und wir nicht in die Pötte kommen, doch das würden sie aufgrund ihrer bedingungslosen Liebe zu uns niemals tun!
        In Wirklichkeit warten sie auf uns, denn das, was wir noch erreichen müssen (die höheren Dimensionen), haben sie schon LÄNGST erreicht!
        Sie sind allgegenwärtig, nur können wir sie in der Regel einfach nicht sehen (das 3. Auge ist noch nicht geöffnet genug).
        Indem wir an unserer Frequenz arbeiten, kommen wir nach und nach an!
        Mit Hilfe des kosmischen Atmung, die ich in 3 Beiträgen beschrieben habe, lässt sich die Frequenz sehr schnell sehr stark erhöhen!
        Durch die Atmung gelangen die Sonnenenergien intensiver und unmittelbarer in unser gesamtes System und beschleunigen den Prozess!
        Daher ist die Sonne momentan auch so aktiv, wir befinden uns wahrlich kurz vor dem Sprung (in die Freiheit)!

  17. sabine schrieb:

    lieber arash, ich habe ein technisches problem. liegt das an meinem computer oder am blogg?
    (oder an was ganz anderem?? grins)

    • Liebe Sabine,

      ich hab das bei wordpress auch ab und zu, wenn ich Kommentare schreib, daß die denn irgendwie verloren gehen auf meinem Bildschirm. Aber eingesetzt auf dem Blog werden sie trotzdem. Hab schon ganze Textpassagen neu geschrieben und mußte feststellen, daß alles doppelt erschien.

      Hab mich gefreut, so viel von Dir zu lesen 😉

      Liebe Grüße von Kirstin

    • Liebe Sabine,

      ich kann auf dem Blog keine technischen Fehler feststellen, habe selber extra einen langen Kommentar verfasst, alles in Ordnung so weit, auch bei den anderen.
      Die Unannehmlichkeit tut mir sehr Leid!
      Vielen Dank, dass Du Dir dennoch die Mühe gemacht hast, uns mit Deinen wertvollen Kommentaren zu bereichern!

      In Liebe,

      Arash

  18. sabine schrieb:

    liebe kirstin,
    ja, komisch, ich kenn dich nicht und fühle trotzdem diesen „gleichklang“. den fühle ich auch bei ruth und bei lars und bei arash und bei manchen schreibern bei charlottes blog.
    witzig!!
    liebe grüsse und bis bald mal
    sabine

    • liebe sabine, komisch find ich das nicht, eher normal 😉
      sicher, man kann nicht mit jedem gleich gut, aber irgendwie sind wir doch alle auf dem weg und haben ein ähnliches ziel. die wege, die wir gehen, sind oft ganz unterschiedlich, aber ich glaub, wir haben die nötige liebe und toleranz, den anderen für das zu schätzen, was er eben ist. und wenn das nicht klappen sollte, so glaub ich, gehen die wege automatisch auseinander. was dann ja auch nicht schlimm ist – es ist dann eben so. und wirklich verloren geht ja niemand. und eines tages kommt man vielleicht wieder zusammen. so muß ich sagen, gefällt mir das spiel des lebens 🙂

      liebe grüße von kirstin

  19. Lieber Arash,

    ein wunderbarer langer Kommentar, den Du da verfaßt hast. Danke sehr.

    Ich bin auch so froh, daß ich damals diesen Weg genommen hab. Krankheit sei Dank! 🙂 Und ich glaube, manchmal wird es uns gar nicht so bewußt, wieviel sich eigentlich schon verändert hat. Und wie sehr wir eigentlich im Vergleich zu früher schon in liebevoller Eintracht mit unserem lieben Freund Ego leben.

    Liebe Grüße von Kirstin

  20. Ruth Link schrieb:

    lieber Arash.. woher nimmst du die gewissheit ,das es einen Aufstig überhaudt giebt ? hast du beweise ? bist du schon dortgewesen ? sorry, aber wenn ich keine handfesten beweise habe liegt alles im ungewissen und es ist jedermans entscheidung ob er daran glaubt oder nicht!! wir wurden jahre lang hingehalten keinerlei beweise ,da ist es ganz natürlich das wir ins grübeln kommen .es reicht nicht nur das wir uns dafür entscheiden. wenn ich mich für einen patzen Geld entscheide ,heist das lange nicht das er auch da ist.wenn ich lange in der illusjon gelebt habe und mir eingebildet habe, ich hätte das geld ,nennt man das verückt.was ist den glaube ? ist das nicht die katze im sack kaufen .erst wenn ich es weis und es belegen kann bin ich wissend. „willst du den Aufstig“ ist hier wohl fehl am platz, den wer wünscht sich nicht eine bessere welt, nur ob sie wirglich existiert steht auf einem andern blatt geschrieben.Alles liebe die Arash, Ruth

    • Lars schrieb:

      Liebe Ruth, (Freundin, Schönheit, Labung)

      das ist genau die Energie, in der ich stecke. Ich habe es auch Satt immer gesagt zu bekommen: „Du musst nur“. Stell Dir mal all die gequälten Seelen in den Hungers und Kriegsgebieten vor, stell Dir all die Kranken und zu unrecht inhaftierten vor. Und jetzt sag ihnen: Ihr müsst nur glauben. Ja das ist auch mein Zorn und Agression. Das ewige, visualisieren, glauben. affirmieren ect. Dann gibt es Menschen die haben all das niemals gemacht, sind stinkend Reich, glücklich, gesund, voller Kraft und Tatendrang, tun nebenbei unendlich gutes in der Welt und wollen dafür nichtmal ein Dankeschön. Es ist die Pseudospiritualität die ich bei mir und vielen anderen erkannt habe, die mich in diese agression hineinzieht. 10 Jahre Meditation und ausser ein paar ruhige Momente, hat sich doch überhaupt nichts bewegt. Ich bin ein Mensch und irgendwann möchte auch ich mal Ergebnisse sehen. Es ist so, als ob ein Architekt 10 Jahre plant und das Haus ist immer noch nicht da. Obwohl er visualisiert hat, Pläne gezeichnet, meditiert, affirmiert und das ganze Zeug gemacht hat. Und derjenige der von Planung keine Ahnung hat, stellt Stein auf Stein und in wenigen Monaten bezieht er sein Haus. Wir sogenannten Spirituellen, haben keinen Bock, den Stein in die Hand zu nehmen, lieber sitzen wir da und wünschen uns die Welt schön und behaupten dann anschließend, wir würden das Kollektiv stärken. Oder die Geistige Welt herbeirufen. Wärend die Dunkelkräfte sehr wohl an der Umsetzung Ihrer Pläne arbeiten. Sie bauen ganz praktisch Waffen, bauen ein auf Zins basiertes Geldsystem auf, morden, unterwndern, erpressen,ect. ect.

      Die Täuschung ist vor allem in der Spirituellen Szene sehr präsent.

      Danke für Deine Unterstützung Ruth und Danke das Du mich wieder an das erinnert hast, weswegen ich überhaupt den Kommentar hier geschrieben habe.

      Alles Liebe Dir

      Lars

      • Lieber Lars,

        ändert sich im außen tatsächlich nichts? Oder darf ich nur meine eigene Sichtweise auf das außen ändern? Also, ich für mich sehe es so, daß sich täglich in mir etwas ändert, das sich dann bei mir in meinem Umfeld auch im außen spiegelt.

        Liebe Grüße von Kirstin

      • Ruth Link schrieb:

        Lieber Lars ,… deine worte erfreuen mein herz, ich dachte schon ,du knickst ein .! Ja wir alle sind träge geworden und dich und Fett im geistigen sinne . den eigenen schweine hund zu überwinden ist nicht leicht . vor allem wenn so viele stolperfallen ausgelegt werden die einen glaunen lassen man begehe gerade eine fehlen . ich habe das ganze schon einmal durchgemacht und kenne die mechanismen die angewand werden um eine zu verunsichern.ich habe mich mit 19 J. aus der kirche und sekten änlichen glaubens gemeinschaft raus gelöst,und ich sage dir das war nicht einfach !!!!!! Immer wider versuchen sie dich an deine zweifel und schwachstellen zu schnappen und dich zurück zu zihen!! aber ich habe bis heute disen schritt nieeeeee….. bereut!!!!!!!! es war absolut richtig. Kennst du das Märchen „des kaisers neue kleider“ es ist wunder voll und beschreibt genau was in der zehne sich tut. nur das Kind das rein im herzen und nicht malipulier bar war hat ausgesprochen was sich keiner traute .weil sie angst hatten nicht mehr dazu zugehören .es getraute sich kein erwagsener den Mund aufzumachen weil das „gerücht „in die runde gesetzt wurde der es nicht siet sei dum.dabei gab es garkeine kleider. Alle wurden an der nase herum geführt.Du bist auf dem richtigen weg mein guter Lars ,wenn dir dein herz das sagt das es jetzt genug ist dan tue es und folge den rat deines herzens .aber du solltes stendig auf den hut sein meistens kommen die fallen wenn du es nicht erwartes oder mit rechnest.dieser zorn und wut ist eine heilsame wut . in der homeopati ist es auch erst ein erst verschlimmerung danach setzt die heilung ein. aller anfang ist schwer und man wird viel gegen wind erhalten. aber wen sich ein tür schließt öffnet sich eine andere und oft ist es sogar ein bessere. in disem sinne halte durch mein freund und erinnere dich jedentag daran. alles liebe Dir ,Ruth

    • Liebe Ruth,

      vielen Dank für diesen Kommentar! Denn er gibt mir die Möglichkeit, noch mehr an Euren Gedankengängen teilzuhaben, vielen vielen Dank!
      Nun, die Gedanken und damit verbundenen Gefühle, die Du beschreibst, habe ich selbst eine sehr lange Zeit gelebt. Daher kann ich Dich und Lars sehr gut NACHEMPFINDEN und habe vollstes Verständnis für Eure momentane Situation! Vor allem empfinde ich es als Segen, Eure Erfahrungen der „Verweiflung“ auf dem spirituellen Pfad gemacht zu haben! Denn wer sich nicht wirklich in die Situation eines anderen hineinfühlen kann, im besten Falle aufgrund eigener sehr ähnlicher bis gleicher Erfahrungen, der wird sehr große Schwierigkeiten haben, in irgendeiner Weise etwas Sinnvolles zu dieser wirlklich schwierigen Situation zu sagen.
      Auf Grundlage gerade meiner eigenen Erfahrungen, wobei ich betonen möchte, dass alles, was ich schreibe, empirisch bedingt ist, möchte ich Dir und Lars mitteilen, dass diese „Phase der Verzweiflung“, man fragt sich, ob man überhaupt das Richtige getan oder seine kostbare Zeit gar mit einem riesigen Haufen „Humbug“ verschwendet hat, völlig natürlich ist und es wahrscheinlich niemanden gibt, der diese Phase nicht durchläuft. Wie lange diese schwierige Phase andauert, ist aber natürlich von der eigenen Bewusstseinsarbeit abhängig!
      Die Wutenergien und Energien der Aggression, die Lars beschreibt, habe ich genauso gehabt, aber dann nach und nach gelernt, damit umzugehen. Denn vor allem darf man sich gegen solche Energien nicht wehren, man sollte sie auf eine liebende Weise fließen lassen und dann loslassen. Vor allem könnte man die Wutenergien aber auch nutzen, um die eigene Entschlossenheit auf dem Weg zu vollem Bewusstsein zu nähren, getreu dem Motto:“Jetzt erst recht!!“.

      Deine Frage, woher ich die Gewissheit nehme, dass es einen Aufstieg überhaupt geben wird, ist absolut berechtigt!
      Das Wichtigste dazu ist, dass Dir niemand Deiner irdischen Mitreisenden niemals eine absolute Gewissheit wird geben können. Selbst, wenn dies möglich wäre, wäre dies kaum sinnvoll für Deine Bewusstseinsentwicklung. Auf diese Weise würde man Dir die Arbeit an Deinem Bewusstsein und die Verantwortung für Dich selbst abnehmen und den Weg Deiner SELBST-MEISTERUNG gefährden. Dies würde kein Mitreisender, der Dich wirklich unterstützen will, jemals tun! Das Ergebnis wird niemals vorgegeben, wohl aber der WEG dorthin, daher wird auch oft gesagt, dass der Weg das Ziel ist.
      Ich kann und darf Dir nur sagen, wie ich es erlebt habe und erlebe, was nicht heißt, dass Du es genauso erleben wirst. In meinem Fall stand ich in einer Zwickmühle, es gab genau 2 Alternativen, entweder gebe ich meinen bisherigen Weg komplett auf und versuche so zu tun, als ob ich „alles Spirituelle“ niemals gelesen und erlebt hätte, oder aber ich schreite voran und gebe die Hoffnung nicht auf. Ich habe mich für die 2. Alternative entschieden.
      Falls Du Dich fragst, wie das anfangs möglich war, ohne wieder von den ursprünglichen Zweifeln heimgesucht zu werden, dann kann ich Dir nur sagen, was Du bestimmt schon sehr oft gehört hast: Ich habe aus dem UR-VERTRAUEN geschöpft, tagtäglich, unermüdlich! Die Folge war, dass ich immer mehr Zeichen sowohl im Innen, als auch im Außen erhielt, die in ihrer Kumulation den Aufstieg kontinuierlich zu einer Gewissheit werden ließen. Diese Zeichen können bei jedem anders sein, der Aufstieg eines jeden Kandidaten ist höchstindividuell. Ebenso haben Astralreisen während des Schlafens zu dieser Gewissheit geführt.
      Je nach Bewusstseinsstand kommen auch alle „Beweisanzeichen“, ganz natürlich und ungezwungen. Und genau da ist der Knackpunkt: Verlangst Du nach Zeichen und Beweisen, dann fehlt es Dir an UR-VERTRAUEN und Du wirst niemals irgendwelche Zeichen erhalten!
      Erst wenn Du denn Weg unermüdlich und bedingungslos schreitest, konsequent aus Deiner eigenen BEDINGUNGSLOSEN LIEBE zu Dir und Allem-Was-Ist heraus, egal, was komme, dann wirst Du auch entsprechend „belohnt“! Dies ist nicht etwa Ausdruck einer „bedingten Liebe“ der Quelle zu Dir, wie es den Anschein haben könnte, nach dem Motto, erst musst Du das und das machen, bevor du belohnt wirst, sonst gibbet nichts. Das große Ziel wird immer dasselbe sein und es darf unter keinen Umständen gefährdet werden: Die Erlangung vollen Bewusstseins im Wege konsequenter und kontinuierlicher SELBSTMEISTERUNG, völlig unabhängig und autark! Dass es hierbei immer wieder Hilfestellungen gibt, ist auch so vorgesehen und mindert nicht die Unabhängigkeit im eigentlichen Sinne, denn die Hilfestellungen geben nie das Ergebnis vor, nur den Weg und die Mittel.

      Liebe Ruth, lieber Lars,
      verzagt bitte nicht! Ihr seid auf dem besten Weg, auch wenn es jetzt gar nicht danach aussehen mag! Ich bin immer bei Euch! Gemeinsam sind wir stark und gehen die letzten Schritte Hand in Hand!

      In Liebe,

      Arash

      • Ruth Link schrieb:

        Lieber Arash, ….ich danke dir für dise ausfürlich antwort.ich sehe wie bemüht du bist und das schätze ich hoch an dir . Es ist bei mir nicht mehr „die phase der verzweiflung “ sonder sie Phase der erkenntnis .und auschlag gebent war eine astralreise wie du es nenst ,ich nenne es Traum. im der mir der schleier des vergessens weg gezogen wurde und mir gezeigt wurde in was für eine gefärlichen richtung ich (lichtarbeiter ,sternensaat…….)laufen .das wir einer ilusjon nach jagen .es hat mich zu boden getrückt und ich flehte nur noch sie mögen die erinnerung wider schließen. ich weis das ich mich auf diese art traume immer verlassen kann weil sie mir schon offt den richtigen weg gezeigt haben. Seit diesem erleben ist die verzweiflung gewichen und es ist an ihrer stelle die erkenntnis getreten .was nun auf meinem weg kommt das weis ich nicht und ich lasse mich überraschen .es ist bestimmt nicht alles schlecht was in der zehne so kusirt doch hat sie einen gefärlichen und falschen weg eingeschlagen .den ich nicht mehr auf diese art gegen werde.ich folge der stimme meines herzen.!!!! alles liebe dir ,Ruth

      • Ruth Link schrieb:

        Lieber Arash! ……wie geht es dir ??? es ist eine ganze weile her seit dieser kommentare hier geschrieben wurden ,es wurde vieles zum ausdruck gebracht und hat sein weg zur transformation gefunden! auch ich bin nachdenklich geworden und frage mich ob ich nicht zu hart dir entgegen gkommen bin .Mein lieber Arash ich hoffe ich habe dich nicht gekrängt ,dein langes schweign auf deinem blog macht mir allmählich sorgen ob es dir gut geht und nicht in mitleiden schaft gezogen hat! bitte, bitte !!! melde dich doch mal. es würde mich beruhigen zu hören das alles in ortnug ist. ich weis wenn ich sauer bin kann ich gnaden los sein und oft trift es dann die falschen.! was ich hinterher immer bedauer. sei herzlich gerüßt,Ruth 🙂

      • Arash schrieb:

        Liebe Ruth!

        Danke der Nachfrage! Ich weiß es sehr zu schätzen, dass Du Dir Gedanken machst und Dich sogar um mich sorgst!
        Aber keine Sorge, es ist alles in Ordnung und nimmt seinen Lauf!

        Als ich damals durch das Lesen Deiner und Lars Kommentare die hiermit verbundene Energie wahrnahm, war dies für mich eine großartige Erfahrung und ist sie immer noch!
        Zum damaligen Zeitpunkt nahm ich an, ich solle Euch so gut wie möglich ermutigen, damit Ihr aus der Last des Wartens herauskommt und den hiermit verbundenen Frust, Ärger, etc. besser und schneller transformiert. Als ich bemerkte, dass alle meine Bemühungen nicht fruchteten, stimmte mich dies zunächst ziemlich traurig und ich fühlte mich machtlos, zumal ich diesen Blog gerade zur effektiven Unterstützung meiner Mitreisenden eröffnete.
        Gerade dies war die großartige Erfahrung für mich! Dafür danke ich Euch so sehr!
        Immer mehr fragte ich mich, warum ich dies so sehr wollte und ertappte mich dabei, dass meine „Ratschläge“ selbst manipulativen Charakter haben und ich womöglich gegen das höchste Prinzip des freien Willens verstieß. Das erzeugte in mir großes Schaudern, zumal mir die hiermit verbundene Verantwortung immer bewusster wurde!
        Das was Ihr und viele anderen durchmacht, gehört einfach zum Transformationsprozess und hat die für sich bestimmte Dauer, sie entgegen dem Seelenwunsch kürzen zu wollen erzeugt Karma, in den natürlich Fluss eingreifen zu wollen, erzeugt Karma!
        Daher ließ ich davon ab und „gewährte“ Euch die mit der Last des Wartens verbundenen Emotionen und ließ es einfach geschehen, so wie es bestimmt ist. Erst dann hatte ich wieder ein gutes Herzensgefühl, denn das Herz weist einem stets den richtigen und dienlichen Weg!
        Für diese großartige Lektion bin ich sehr sehr dankbar!
        Helfen wollen ist schön und gut, aber nur dort, wo die entsprechende Hilfe auch in den Seelenplan passt, nicht wider den Seelenplan.

        Liebe Ruth,
        ich hatte Charlotte auch bereits gesagt, dass ich diesen Blog nicht regelmäßig betreiben will, nur dann, wenn entsprechende Impulse und Eingebungen kommen. So kann es sein, dass ich auf einmal mehrere Beiträge hintereinander bringe, oder aber auch eine Zeit lang gar nichts. Es wird ohnehin so viel geschrieben und so viel Kostbares angeboten, wie z.B. auf Charlottes Seite.
        Mein „Spezialgebiet“ ist ja die kosmische Atmung. Wer hierzu Fragen hat, die sich mit meinen bisherigen Beiträgen nicht beantworten lassen, der möge mich direkt fragen.

        Alles Liebe,

        Arash

  21. sabine schrieb:

    lieber lars,
    deine aggression ist, IN RICHTIGE BAHNEN GELENKT UND VOLL BEWUSST GELEBT, ein segen. es ist ein sehr männlicher aspekt des lebens!
    und männer die so voll aggressionslos sind, so tatenlos und entschlusslos und mutlos, sind, naja, gehemmt, verklemmt, gefangen.
    und BITTE!!! mit aggression meine ich NICHT gewalt !!!!!!!!!!!!!!!
    damit meine ich vorwärtsdrang, tatkraft, entschlusskraft … bitte versteht mich richtig.
    was sind das für charismatische männer, die auf ihre wünsche und pläne auch taten folgen lassen und dabei voller güte und freundlichkeit und grosszügigkeit und toleranz sind.
    so sehe ICH jesus … ein echter mann. (zum verlieben 🙂 )

  22. sabine schrieb:

    fortsetzung 🙂 …..
    lieber lars,
    du hast wahrscheinlich keine lust mehr auf bücher … aber les mal
    „männlichkeit leben, die stärkung des maskulinen“ von björn thorsten leimbach.
    ich habe es zwar nicht gelesen, kenne aber männer die es gelesen haben und sich genial entwickelten.
    es ist ein sehr bodenständiges buch, soviel weiß ich, und eso-frei.
    sonst hätten es die männer, die ich kenne, nicht gelesen.
    ich könnte mir vorstellen, dass dir dieses buch SEHR viel bringt.
    du hast ne menge brachliegende energie und power, soviel ist klar. 🙂

  23. sabine schrieb:

    fortsetzung …
    lieber lars, ich bin dann fast abissla beleidigt, wenn du mir nicht mal „sabine“ so schön erklärst 😉 🙂
    ganz liebe grüsse, sabine

    • Lars schrieb:

      Liebe Sabine, ( aus dem Stamm der Sabiner)

      ich wollte Dir schon Deinen Namen erklären, aber ich dachte, dass diese Erklärung nicht annähernd an Deine wunderschöne Schwingung reicht und deshalb habe ich darauf verzichtet. Nimm es mir nicht krumm. Aber es gibt noch eine andere Erklärung ( Bei den alten Roemern galt Sabine als Schutz-Patronin der Muetter und Kinder gegen Regen und Blutfluss) Vielleicht trifft das bei Dir eher zu.

      Das Buch das Du beschreibst, liegt schon seit ca.18 Monaten in meinem Bücherregal. Als ich das Buch begann zu lesen, kamen die Frauen auf den ersten Zeilen nicht gut weg. Ausserdem hat der Autor selbst eine Beziehung versemmelt. Er hate nicht mal die Kraft gegen die inneren widerstände seine eigene Beziehung zu retten. Ein innerer Impuls hat sich geregt als gegen die Frauenwelt geschossen wurde. Jesus liebte Frauen und das tue auch ich. Das ewige Mann gegen Frau habe ich halt auch Satt. Natürlich funktionieren wir total anders, aber wir wollen alle doch geliebt und akzeptiert sein, so wie wir sind. Wir haben alle die gleichen Grundbedürfnisse oder. Lass uns über das Verbindende sprechen. Nicht über die Eigenheiten und den Unterschied. Lass uns darüber reden, was wir von einander lernen können und nicht was uns trennt. OK Männer sind keine Männer mehr und Frauen keine Frauen. Die falschverstandene Emanzipation hat uns getrennt. Frauen sind jetzt so taff wie Männer, haben maskuline Züge übernommen und die Männer haben ihre Kraft und Durchsetzung und letztlich ihre Verantwortung abgegeben. Wir sitzen auf einer Waage und wenn eine Seite runter geht geht die andere rauf. Die Balance ist entscheidend. Und das müssen Frauen wie Männer erstmal in ihrem eigenen Inneren bewerkstelligen, bevor sie es im Aussen fordern.

      Danke Liebe Sabine für Deinen schönen und treffenden Kommentar. Danke für Deine Unterstützung und den Buchtip. Du hast mir sehr geholfen.

      Alles Liebe Dir Schutz-Patronin der Muetter und Kinder

      Lars

  24. Lars schrieb:

    Liebe Kirstin, ( Geweihte, Gottestreue, die Gesalbte )

    jeder Mensch hat aus seiner perspektive natürlich recht. Und wenn Du es anders erlebst und empfindest als ich, ist das natürlich für mich total akzeptabel. Auch ich habe Veränderungen durchgemacht, ganz bestimmt hat sich auch bei mir vieles im Aussen verändert. Wenn Du ein kleines Kind schon längere Zeit nicht mehr gesehen hast, wirst Du überrascht sein, wie groß es geworden ist. Das Kind hingegen versteht die überaschte Reaktion von Dir nicht, weil es von all dem nichts mitbekam. Denn das Wachstum vollzieht sich sehr langsam und fast unmerklich für einen selbst.

    Alles Liebe Lars

  25. sabine schrieb:

    lieber lars,
    ich gebe dir in allem recht was du da schreibst, mit trennung und ungleichgewicht und emanzipation und und und. vollkommen.
    nun, die unterschiede SIND da und die gehören in der tat miteinander verbunden, harmonisiert und in gleichklang gebracht.
    und da ist es leichter (finde ich) wenn beide (frau und mann) voll und ganz frau und mann sind. beide in ihrer vollen kraft und die „gegen“kraft auch in sich tragen und leben. es ist für eine frau viel schöner einen MANN an der seite zu haben, als einen „halb“mann.
    verstehst du was ich meine?
    ich habe das glück so einen MANN an meiner seite zu haben 🙂
    meine freundinnen beneiden mich schier 🙂 grins 😉
    ein mann will doch bestimmt auch lieber eine frau als eine emanze an sener seite. liebe grüsse, sabine

    • Lars schrieb:

      Da hast Du recht Sabine,

      wenn Frauen wieder Frauen sein wollen, können Männer auch wieder Männer sein und umgekehrt natürlich. Meine Frau hat eher Probleme mit Ihrer weiblichkeit und den weiblichen aspekten. Mehrere Jahre konnte ich noch dagegenhalten, aber sie wollte einfach der bessere Mann sein. Also wenn ich über die Dinge spreche, die ich mit Euch hier diskutiere, geht es mir wie vielen Frauen unter Euch, der Partner hat dafür kein Ohr für dererlei Themen. Natürlich wünsche ich mir ein echtes Vollweib, so wie sich viele der Frauen einen echten Kerl wünschen. Dennoch sehe ich natürlich auch das Resonanzgesetz hier wirken, und weis dass es keine Zufälle gibt. Ich habe genau die Frau, die ich brauche um meine Aufgaben zu lernen. Früher war das mal genau umgekehrt. Ich hatte keinerlei Interesse an spirituellen Themen oder Heilverfahren. Nun hat sich alles gedreht, was mir selbst eher nicht so gut tut. Die eigene Identität verschwindet zunehmens.

      Gruß Lars

  26. sabine schrieb:

    hm, das mit dem mädchen aus dem volk der sabinerinnen kenn ich. hm.
    langweilig. die schutzpatronin für mütter und kinder? hm. schon besser. DANKE 🙂

  27. sabine schrieb:

    http://einfachemeditationen.wordpress.com/2011/11/07/nur-besserwisser-fuhren-krieg-kein-anderer/

    witzig! hab ich gerade gefunden. immernoch topaktuell dieses thema (bei mir) grins 😉
    ja, das wissen ist so eine sache … der baum der erkenntnis macht nicht satt.
    nur der baum des lebens.
    von herzen, sabine

  28. sabine schrieb:

    ihr lieben alle,
    ich empfinde es so, dass wir alle (lars, ruth, arash, ich) genau das gleiche meinen. es kommt nicht und niemals nicht auf ÄUßERE botschaften und meinungen an, sondern immer auf die INNEREN.
    und das es irgendwann an der zeit ist, dieses innere auch zu leben, umzusetzen, nach außen zu bringen. einfach nicht mehr auf „andere warten“, auf die „entgültige erlösungsbotschaft“, auf den startschuss, den ein anderer geben soll.
    und es ja ein wunderschönes gefühl, wenn man seinen schweinehund mal überwunden hat, und eine handlung aus dem inneren gefühl heraus „gewagt“ hat, ohne auf die meinung von anderen zu achten. das ist eine grenzüberwindung und führt immer zu einem WOWgefühl. es ist um längen besser, als in der warteschleife zu verweilen 🙂
    liebe ruth, du weisst ja, ich kenne die eso-szene nicht so gut … ich finde aber die „ganzheitlich-denkende-fühlende-lebende-szene“ absolut klasse und „erfolgsversprechend“ und einen „aufstieg“ in irgendeiner form wird es geben! die energien sind da!
    die energien werden „leichter“ „transparenter“ „durchlässiger“ „weiter“ „freier“
    das finde ich, ist spürbar (wenn es keine sinnestäuschung ist 😉 )
    liebe grüsse, sabine

    • Ruth Link schrieb:

      Liebe Sabine ,Lars und die anderen , ich sagte ja schon das nicht alles schlecht ist was wir in der zehne gelernt haben .Nur auf einen aufstig werde ich nicht mehr warten .! wenn er kommt ist gut wen nicht auch gut !!! und solang lebe ich intensiev mein leben aus meinem herzen !!! ich habe offt genug hören und mir sagen lassen mussen „du MUSST dies du MUSST das ,wenn du in den himmel willst MUSST du .alls wird an bedinungen geknüpft. dabei ist das leben eigenlich ganz einfach und unkommpleziert ,nur wir menschen machen alles sooooooooo kompleziet.!!! warumm nicht alles kommplezierte über bord schmeisen und aus deinem herzen leben in jeder minute so als seis den letzter. das ist doch leben . liebe grüße Ruth

  29. sabine schrieb:

    liebe ruth, yep, jou 🙂

    ich HOFFE weiterhin auf „den aufstieg“ und lebe zwischenzeitlich „plan b“.
    plan b ist: so ganzheitlich als (mir) möglich zu handeln.
    mein (bissl) geld in richtige ethische ökologische kanäle fließen lassen und raus aus dem schmuddelfinanzsystem nehmen (diese jungs leerlaufen lassen). ethisch-ökologisch einkaufen. natur statt chemie kaufen. andere mal unterstützen. NICHT wegschauen und alles hübschdenken!!! organisatinen wie avaaz unterstützen. usw.
    hab ich schon soooooo oft auf charlottes blog geschrieben und niemals ein fünkchen „beistand“ oder feedback erhalten. wein, schluchz, heul, sabine

    • Lars schrieb:

      Liebe Sabine,
      ich denke, Du machst das goldrichtig so. Einfach weiter Plan b leben finde ich sehr gut formuliert.

      Grüßle Lars

      • Ruth Link schrieb:

        Lieber lars ,was ist den für dich plahn B ? wie siet er bei dir aus? was änderst du in deiner vorgehensweise ? Gruß ,Ruth PS: ich hoffe ich bin dir nicht zu neugiruig. schmunzel 🙂

      • Lars schrieb:

        Liebe Ruth, genauso wie bei Sabine.

        Ich hoffe dass es einen Aufstieg geben wird, verfolge aber meine weltlichen Ziele wie gehabt. Denn wenn das mit dem Aufstieg nicht hinhaut, musst ich halt in dieser materiellen Welt klarkommen. Und wenn der Aufstieg kommt, warum nicht das Bessere gegen das gute tauschen. Ich habe Kinder, einen Beruf und Träume über die ich aber hier nichts schreiben will. Ich glaube ich hab genug in dieser Welt zu erledigen.

        Ich hoffe das ist für Deine Neugier 😉 ausreichend.

        Alles Liebe Lars

    • Ruth Link schrieb:

      Jepp,so kann man es auch aus drücken ,liebe sabine ,wenn wir es andere VOR leben ,vieleicht ziehen dann andere nach .Machen wir denn andern dadurch mut aus ihrem trott auszubrechen ! werden wir zum Rattenfänger von hammeln .grins 🙂 aber ohne manipulation ,verstehtsich !! GL, Ruth

  30. Ruth Link schrieb:

    lieber Lars, Ja das genügt vollkommen !!!! ,konnte mir kein bild machen in welche richtung du gedacht hast. Verzei mir.!! 😦 Meine kinder halten mich in der realität und geben mir die boden haftung . wofür ich sehr dankbar bin . Lieben gruß ,Ruth

  31. sabine schrieb:

    liebe ruth, lieber lars,
    wir sind ja alle 3 „gratwanderer“ 🙂
    kindererziehung allein ist schon eine lebensaufgabe und gratwanderung zwischen freiheit lassen und grenzen setzen.
    und noch dazu die gratwanderung zwischen realität und spiritualität!
    ein drahtseilakt ohnes gleichen!
    wenn man es unter diesen bedingungen schafft spiritualität und ganzheitlichkeit zu leben ist das eine wahre kunst!! das dürfen wir mit stolz sagen!! 🙂 🙂
    als eremit ist es soooooooooooooooo leicht spirituell zu sein … die beneidenswerten.
    wobei meine kinder (3) oftmals eine quelle der weisheit sind.
    liebe grüsse, sabine

    • Lars schrieb:

      Wie recht Du doch damit hast;-)

      Gruß Lars

    • Ruth Link schrieb:

      Hi,ihr lieben , früher zu unzerer kinder tagen haben wir unseren eltern unterstützt (manchmal sogar etwas gelehrt ) und heute bekommen wir dies von unseren kindern. Heist es nicht “ kinder mund tut weisheit kund“ . ich werde oft in meine schwachstellen heraus gefordert,durch meine kinder ,die ich am liebsten weg schummeln würde. sie bleiben so lang hartnägig bis ich es kapiert oder geändert habe . tolle Lermeister unsere kinder .!!!!! bei ihnen spühre ich das sie es wirglich aus dem herzen und liebe zu mir tun. wir sollten die welt vileicht öfter aus kinder augen betrachten und mit einem kindlichen herzen .dabei meine ich nicht das wir uns naiv oder dum anstellen sollen .Nein ich meine die leichtichkeit des seins eines kindes,die unbeschwerdheit und das urvertrauen in sich und das leben.ich zitire ungen aus der bibel ,aber hier finde ich das zitat angebracht „wenn ihr nicht werdet wie die kinder könnt ihr nicht ins himmel eich “ Himmelreich verstehe ich als bessere welt ,eins weiter kommen ,Aufsteigen, nägste level. ein kind hat etwas reines unschuldiges an sich das mit der zeit verloren geht je tiefer es in dise welt eintringt mit seinem bewustsein .die erwagsenen welt meint sie sei im recht und wüste wie alles leuft.dabei sind es die kinder die das wissen in sich tragen und sie uns immer wider daran erinnern mußen .vertrete welt. !!!gruß ,Ruth

  32. sabine schrieb:

    liebe tah´mara,
    du bist eine sehr weise frau und man spürt die ruhe und gewissheit in dir. ich wünsche dir das allerbeste für dich von ganzem herzen, sabine

  33. Petra schrieb:

    Huhu,

    ich reih mich mal mit ein, grins 🙂
    Wurd ja schon viel geschrieben.
    Will da jetzt auch nur kurz ein paar Gedanken dazu dalassen 😉

    Ich seh es wie Arash mit dem Ur – Vertrauen. Wir sind angebunden, uns kann nix geschehn. Einzig was geschehn kann ist daß wir durch unsere Einstellung einen anstrengenden Weg gehen könnten…
    Bewußtsein ist wie Wahrnehmung nur ist es ein selbst eingestelltes Bewußtsein und wie ich heute als Wort hörte – Koordinatensystem. Also gibt jemand ein daß Männer und Frauen verschieden sind wird es auch so erlebt 😉

    Seid wie die Kinder, heißt es. Im Urvertrauen und voller Entdeckungs – und Tatendrang, wie gesagt ein Kind lernt automatisch von alleine laufen. Erwachsene laufen oft lieber festgelegte Wege und geben andern die Schuld und bestechen Anwälte usw. um ans Ziel zu kommen. Verkehrte Welt!

    Und logischerweise wer „festhält“ verliert sein JETZT. Manchmal gehts nur mit Logik. Besitz ist Mangeldenken und bindet mit einer magischen Schnur an eine Zukunft die man später vielleicht garnicht will.

    Man kann nicht zweigleisig fahrn im reinen hohem Herz, geht nich da andere Schwingung. Auch da hilft die Logik.

    Wir sind auf einem Schulungsplanet wo wohl viel um Plätze gekämpft wurde, vielleicht steht ja jeder da wo er/sie/es hingehört und hats noch nich erkannt? 😉

    lieben Gruß, Petra 🙂

  34. sabine schrieb:

    hey petra, verlaufen ? 🙂
    also DEIN bewusstsein ist auf alle fälle ein koordinatensystem 🙂
    so ein glasklares, geradliniges, auf den punkt bringendes, umfassendes und vielfältiges bewusstsein wie deines, ist sehr auffallend!!!!!! 🙂
    ich lese deine kommentare immer sehr gerne und muss oft grinsen.
    ich glaube es gibt verschiedene formen oder muster des bewusstseins.
    manche sind da wie eine autobahn, manche wie eine dampfwalze.
    meines ist z.b. wie ein „jacky-chan-kampf“ 🙂 🙂
    da „kämpfen“ mehrere bewusstseinsanteile miteinander, in einem wahnsinns tempo …
    aber es wird schon ruhiger, langsamer, klarer 😉 uff. puh.
    es geht immer mehr in richtung aikido. grins 🙂
    liebe grüsse, sabine

  35. sabine schrieb:

    ihr lieben alle,
    habe eine DRINGENDE frage. wirklich dringend. wirklich!!!
    kann es sein, dass ein engel in einem menschen inkarniert???? jetzt?
    oder schon immer in einem war, bis ES erkannt wird?

    (also nicht in mich … es geht um eine andere person)
    freu mich SEHR auf eure antworten.
    liebe grüsse, sabine

    • Ruth Link schrieb:

      Liebe Sabine ,… ich denke das das geht. zu mindestens anteile des engelseele.Manchmal nemen sie auch nur für eine gewisse zeit eine Menschliche gestallt an. warum ? ist dir einer über den weg gelaufen ? Mir sind seulch begebenheiten schon basirt. Im Kranken haus kamm einer an mein Bett nach dem ich von der Entbindung kamm .war damals nicht ganz ungefärlich für uns zwei gewesen .er stellte sich als kinder artzt vor..die anderen im zimmer nahmen ihn nicht bwußt wahr oder meinten er gehöre zum personal .als ich nachfraget wo den der arzt sei .sagte mir die schwester sie hätten nur herr…X…..als kinder artzt. ich schaute nicht schlecht aus der wäsche . dann rief ich mir seine worte in erinnerung und mergte das die antworten nicht zu einem üblichen artzt pasten.Er sagte zu mir ich solle immer nur auf mein herz hören ,wenn es um etscheidungen meies kindes ging.!! das andere mal wurde ich vor einr heran nahende bahn gewarnt und zurück gehalten . der mann taucht aus dem nichts auf .alles in bruchteilen von sekunden. meine kinder (2) und ich wären volle in die bahn gelaufen .obwohl ich mehrfach rechts und lings geschaut habe . danach ver schwand er wie er gekommen war ,spurlos . Die wariante das man von engel zu einem ort geführt wird um zu helfen giebt es auch .und hinterher fragt man sich was man dort eigenlich wollte . ich hoffe ich konte dir helfen. lieben gruß,Ruth

    • Liebe Sabine,

      da ich grundsätzlich alles für möglich halte, glaub ich auch das ganz bestimmt. Hab schon viel darüber gelesen z.B. bei Doreen Virtue. Ich glaub genau so, daß auch Naturgeister menschlich inkarnieren können. Warum auch nicht. Wir alle sind doch geistige Wesen, die lediglich eine menschliche Erfahrung in einem physischen Körper machen. Wer weiß, wer oder was wir eigentlich sind. Viele sagen ja sogar, daß wir alle Engel sind.

      Liebe Grüße von Kirstin

  36. Petra schrieb:

    Liebe Sabine,

    ich kann leider nirgendwo ein Kommentar-Antworts-Button erkennen, also antwort ich unten im normalem Antwortkästchen.

    Ich sehs wie Ruth. Engel materialisieren sich, und manche sind inkarniert und erinnern sich erst später.

    lieben Gruß, Petra 🙂

  37. Petra schrieb:

    Huhu Sabine,

    nun die Antwort auf den Koordinaten-Systems-Beitrag *hihi*

    Ich hab schon früher bei Arash reingeschaut und letztens wo´s ums Thema Mitgefühl ging, schrieb er mir ob ich mal bei ihm schaun wollt. 🙂

    Ja, ich weiß, du magst meine bodenständige Art, grins. Du, die hab ich aber auch nur weil ich es in „Worte“ fassen muß – in verständliche. Aber auch so analysier ich gern, dann merk ich mir was wie ein Puzzleteil und wenn ich was les fallen mir die wieder ein. 🙂
    Mal davon abgesehen daß ich oft die Klappe halten mußte wenn ich Ungerechtigkeiten schon roch. 😉 Weißt doch, die Intention dahinter…

    Von Jacky-Chan zu Aikido, lol. Du den Kampf in mir hab ich auch gehabt, mit der Zeit hörte ich immer mehr in mich rein und mach immer mehr durch meine innere Führung. Da is manchmal gar keine Zeit mehr, Energie zu verschleudern, verschenken, investieren, abzugeben… Is alles ne Lernsache. Aber das weißt du doch eh schon. *zwinker*

    Ich drück dich mal, liebe Gruße

    Petra 🙂

  38. Arash schrieb:

    Liebe Ruth!

    Danke der Nachfrage! Ich weiß es sehr zu schätzen, dass Du Dir Gedanken machst und Dich sogar um mich sorgst!
    Aber keine Sorge, es ist alles in Ordnung und nimmt seinen Lauf!

    Als ich damals durch das Lesen Deiner und Lars Kommentare die hiermit verbundene Energie wahrnahm, war dies für mich eine großartige Erfahrung und ist sie immer noch!
    Zum damaligen Zeitpunkt nahm ich an, ich solle Euch so gut wie möglich ermutigen, damit Ihr aus der Last des Wartens herauskommt und den hiermit verbundenen Frust, Ärger, etc. besser und schneller transformiert. Als ich bemerkte, dass alle meine Bemühungen nicht fruchteten, stimmte mich dies zunächst ziemlich traurig und ich fühlte mich machtlos, zumal ich diesen Blog gerade zur effektiven Unterstützung meiner Mitreisenden eröffnete.
    Gerade dies war die großartige Erfahrung für mich! Dafür danke ich Euch so sehr!
    Immer mehr fragte ich mich, warum ich dies so sehr wollte und ertappte mich dabei, dass meine “Ratschläge” selbst manipulativen Charakter haben und ich womöglich gegen das höchste Prinzip des freien Willens verstieß. Das erzeugte in mir großes Schaudern, zumal mir die hiermit verbundene Verantwortung immer bewusster wurde!
    Das was Ihr und viele anderen durchmacht, gehört einfach zum Transformationsprozess und hat die für sich bestimmte Dauer, sie entgegen dem Seelenwunsch kürzen zu wollen erzeugt Karma, in den natürlich Fluss eingreifen zu wollen, erzeugt Karma!
    Daher ließ ich davon ab und “gewährte” Euch die mit der Last des Wartens verbundenen Emotionen und ließ es einfach geschehen, so wie es bestimmt ist. Erst dann hatte ich wieder ein gutes Herzensgefühl, denn das Herz weist einem stets den richtigen und dienlichen Weg!
    Für diese großartige Lektion bin ich sehr sehr dankbar!
    Helfen wollen ist schön und gut, aber nur dort, wo die entsprechende Hilfe auch in den Seelenplan passt, nicht wider den Seelenplan.

    Liebe Ruth,
    ich hatte Charlotte auch bereits gesagt, dass ich diesen Blog nicht regelmäßig betreiben will, nur dann, wenn entsprechende Impulse und Eingebungen kommen. So kann es sein, dass ich auf einmal mehrere Beiträge hintereinander bringe, oder aber auch eine Zeit lang gar nichts. Es wird ohnehin so viel geschrieben und so viel Kostbares angeboten, wie z.B. auf Charlottes Seite.
    Mein “Spezialgebiet” ist ja die kosmische Atmung. Wer hierzu Fragen hat, die sich mit meinen bisherigen Beiträgen nicht beantworten lassen, der möge mich direkt fragen.

    Alles Liebe,

    Arash

    • Ruth Link schrieb:

      Lieber Arash!…..das beruhigt mich jetzt ungemein das es dir gut geht !! mir fält ein steinchen vom herzen!!!! was damals auf deinem blog abgelaufen ist begreife ich bis heute nicht wirglich,aber es muste wohl so sein! vieleicht haben lars und ich ein ganz bestimmte energie transformirt und nicht nur unsere sondern auch für andere.das es selbst für dich so eine großartige „lehrstunde “ war überrascht mich ! es ist alles gut so wie es ist ,in jedem augen blick.!!! das mus ich mir auch immer wider sagen .auch ich habe den hang dazu jedem helfen zu wollen wenn ich sehe wo oder was er /sie falsch macht dabei übersehen und vergessen wir das jede situation eine lehrn erfarung ist und wir nicht das recht haben dort einzugreifen ,schon garnicht wenn wir nicht um hielfe gebeten werden . sich aufträngen und für einen anderen die aufgabe zu erledigen ist nicht sinn der sache!! so lernen sie /er es nicht und brauchen um so länger um die lebens lektion zu lernen.es ist doch wie bei unseren kinder wenn wir ihnen alle schwirichkeiten abnehmen lernen sie nicht damit umzugehen.manch mal erreicht man mehr wenn man einfach nur“ da ist“ und sie wissen das man im notfall sie auffängt.beobachten ,geleiten und ab und zu ein kleinen hinweis.das ist alles was sie brauchen.deine erfarung zeigt auch mir ,wie schnell man da abrutscht und die grenzen überschreitet.so haben wir alle aus der situation etwas posetives mit nehmen können. Alles liebe,Ruth

  39. arianna schrieb:

    Namaste

    was bedeutet der Name …..Arash ?
    und welche Bedeutung gibst Du Ihm ?

    es ist soviel Weisheit in Deinen Worten und auch dazwischen !
    Danke

    Love

  40. Arash schrieb:

    Liebe Arianna!

    Vielen lieben Dank für Dein positives Feedback! 🙂

    Der Name „Arash“ stammt aus der persischen Mythologie (einer der beliebtesten Helden, der Bogenschütze Arash) und ist gleichzeitig ein Synonym für „Pfeilspitze“, „Mut“ und „Klugheit“.
    Auf Avestisch hat Arash die Bedeutung „glänzend, leuchtend, strahlend“.

    Wenn ich mich bei meinen Meditationen im Spiegel betrachte, dann macht gerade die avestische Bedeutung fast wortwörtlich Sinn, daher gebe ich dem Namen intuitiv die Bedeutung „der Leuchtende“ oder „die Sonne“.
    Letzteres macht vor allem auch wegen des Kreises auf meiner Stirn Sinn, welcher sich im Laufe der letzten Jahre immer mehr herausgebildet hat. Den Kreis, der für mich die Leben spendende Sonne symbolisiert, sieht man nur in einem bestimmten Licht und Winkel (was auch gut so ist).
    Der Kreis schließt sich von der Bedeutung her, wenn man bedenkt, dass ich über die kosmische Atmung die (Photonen)Energien der Zentralsonne aufnehme und verankere.

    Ich hoffe, Dir ausreichend Informationen über den Namen gegeben zu haben.

    In Liebe,

    Arash

  41. gina schrieb:

    hallo an alle,

    ich möchte mal meine sicht der dinge schreiben. ich denke das wir gar nicht wissen müssen wie es weiter geht (schließlich ist man immer erst im nachhinein schlauer), sondern wir müssen positiv denken und jeder sollte an seinem glauben festhalten. wer zweifel in sich trägt ist noch nicht bereit. man kann nicht alles mit logik erklären. und wäre uns noch nicht übersinnliches passiert, würden wir auch nicht solche seiten besuchen. ich für mich weiß das es gott gibt aber ob gott in der luft um uns rum ist oder herr im universum ist mir egal. schließlich heißt es nicht umsonst das wir uns kein bild von ihm machen sollen. solange wir ihn fühlen reicht es. wir können nicht wissen wie es weitergeht. was hätte es dann für einen sinn. ich bin zum christlichen glauben gekommen, und seitdem erhalte ich bei guter laune und dem starken glauben an gott so viele zeichen das ich gar nicht nachvollziehen kann warum ich es nicht früher bemerkt habe. deshalb sollen wir achtsam sein. weil wir immer und überall zeichen bekommen. und wunder geschehen. aber nur wenn man fest glaubt. gott prüft uns das wird oft in der bibel geschrieben. was ist das für ein glaube der nicht fest sitzt und man anfängt zu zweifeln. natürlich lebt jeder sein leben selbst und jeder steuert es so wie er es für richtig empfindet. aber wir dürfen nicht zweifeln nur weil es uns schlecht geht. ich spüre und fühle in letzter zeit so stark, aber wenn man es anderen leuten erzählt gucken sie nur dumm und wollen von dem quatsch nichts wissen. es ist ihr wille. aber das mir in letzter zeit sachen geschehen und mir fast alles möglich ist was ich mir wünsche würde ich gerne teilen und weitergeben aber ich brauche es den leuten nicht erzählen die dafür noch nicht offen sind zu glauben und zu lieben. auch ihre zeit wird kommen. wenn auch erst in z.B. 26.000 jahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: