Die Kosmische Atmung und Beiträge zum Transformations- und Bewusstseinsprozess

Archiv für die Kategorie ‘Bewusstseinsfragen’

Heute bleibt die Küche zu!

Seid gegrüßt!

Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt, wie ich auf diesen auf den ersten Blick vermutlich kuriosen Titel komme.

Mir geht es hierbei darum deutlich zu machen, wie sehr diese alles andere als ideale Welt, wie sie jetzt ist, von UNS abhängig ist. Die dunklen Machthaber brauchen UNS, die Masse an Menschen, um ihre Macht auszuspielen. Wir sind es, die sich diesem System fügen, zur Arbeit gehen, Steuergelder zahlen, die Politiker wählen, die doch nichts ändern, und unser Geld in eine Wirtschaft pumpen, die nach und nach die natürlichen Ressourcen von Mutter Erde aufbraucht, ohne mit der Wimper zu zucken. Dies ist nun die äußere Begebenheit, die jedermann beobachten kann.

Die Menschen fragen sich unentwegt, was sie daran ändern können. Sie demonstrieren, schreiben Artikel (;-)), beschweren sich lautstark, nicht zuletzt verurteilen sie Gott selbst, da er nur zusehe und nichts unternehme, kurz gesagt: Sie fühlen sich als OPFER in einer Welt, der sie machtlos gegenüberstehen. Mit leeren Augen und verzweifelt bewältigen sie irgendwie den Alltag und sagen sich:“So ist nunmal diese Welt und das Leben!“ Auf diese Weise machen sie sich selbst klein und geben all ihre Macht und Souveränität an die dunklen Machthaber dieses Systems ab.

Für einige mag das nach einer Verschwörung klingen und nach Hirngespinsten. Doch ein Mensch mit einem einigermaßen logischen Menschenverstand wird gerade in den letzten Jahren immer hellhöriger geworden sein und eine Art Ahnung bekommen haben, dass mit dieser Welt etwas Gewaltiges nicht stimmen kann.

Eine Welt, in der es so schwer ist, glücklich zu sein und dieses Glück auch langfristig zu halten, ist alles, nur nicht ideal. In dieser Welt ist es ein Leichtes, unglücklich zu sein. Wie kann es sein, dass gerade die Kehrseite, nämlich unglücklich zu sein, so leicht zu erreichen ist, das Gegenteil jedoch nicht, und erst recht nicht über lange Zeit?

Für mich kann es nur eine logische Schlussfolgerung hieraus geben:

Es müssen Menschen oder generell Entitäten am Werk sein, die nicht wollen, dass wir glücklich sind. Die gerade wollen, dass wir so unglücklich wie möglich sind, und zwar so lange wie möglich. Doch was für Menschen oder Entitäten könnten das sein? Und warum wollen sie, dass wir leiden?

Auch hierfür kann es aus meiner Sicht nur eine logische Schlussfolgerung geben: Sie würden sonst all ihre Macht verlieren! Sie brauchen UNS, um ihre Macht überhaupt ausspielen zu können.

Doch was können wir dagegen tun, wenn all die Demonstrationen, Veröffentlichungen, etc. keine nachhaltigen Erfolge gebracht haben?

Hier muss ich sagen, dass auch ich die Erfahrung gemacht habe, dass das Dunkle umso stärker wurde, je mehr ich mich dagegen wehrte. Solange es beispielsweise die Antifa gibt, wird es auch immer die faschistische Bewegung geben (auch Prinzip der Dualität). Damit will ich nicht sagen, dass die Lösung eine Gutheißung des Dunklen bedeutet, sondern einfach nur die HINNAHME.

Dies darf auf keinen Fall missverstanden werden:

Indem wir hinnehmen, dass die Dunkelheit (noch) existiert, halten wir sie nicht etwa aufrecht, wir lassen sie nur sein. Denn im Endeffekt kann sie gar nicht mehr existieren, wenn es zu viel Licht auf dem Planeten gibt. Das Licht verdrängt die Dunkelheit, ohne dass es sich gegen diese wehren müsste. Das Licht IST einfach, und durch dieses einfache SEIN erfasst es auch die Dunkelheit mit der Folge, dass das Dunkle sich auflöst bzw. selbst zu Licht wird. 

Je mehr Menschen erkennen und sich bewusst werden, dass das einzige Ziel beständige Liebe, Freude und Glückseligkeit ist, einhergehend mit einer intakten Verbindung zur Quelle, desto wahrscheinlicher wird es, dass sich die Dunkelheit ohne jeden Kampf oder dergleichen sich schlichtweg auflöst bzw. selbst zu Licht wird (und zur Quelle zurückkehrt).

Der einzige Grund dafür, dass dies noch nicht geschehen ist, liegt am Bewusstsein der Menschen, die “Opfer” ihrer negativen Gedanken und den hiermit einhergehenden negativen Gefühlen sind. Viele wissen schlichtweg nicht, wie sie am besten hiermit umgehen. Die erste Reaktion ist Abwehr: Dadurch verstärkt sich das negative Gefühl nur. Das geht soweit, dass die betreffenden Menschen solange darin schwelgen, dass genug negative Energie in die hiesige Matrix gespeist wurde, um sie weiterhin aufrechtzuerhalten. Das ist die ENERGETISCHE ERNTE der Orion-Matrix! So werden die meisten Menschen energetisch ausgesaugt, ohne dass sie sich dessen überhaupt gewahr sind. Sie reden sich ein, dass es eine “menschliche Reaktion” sei und dass sie ohnehin nichts dagegen tun könnten, was aber nicht der Fall ist!

Wer bewusst entscheidet, negative Gedanken loszulassen und negative Gefühle zwar anzunehmen, aber auch wieder gehen zu lassen, also nicht darin zu schwelgen, leistet einen wunderbaren Beitrag zur Befreiung aus dieser Matrix.

Die größte Angst der Dunkelmächte ist das wachsende Bewusstsein der Menschen, die sie so sehr für ihre Ernte benötigen, da sie selbst nicht an die Quelle angebunden sind und somit keine eigenen natürlichen Energieressourcen haben. Nicht umsonst werden Milliarden aufgewendet, um die Massen unbewusst und dumm zu halten. Der Himmel wird vollgesprüht und die Lebensmittel verseucht. Es kommen noch viele Dinge hinzu, die ich jetzt nicht explizit erwähnen möchte.

Alles in allem ist der einzige Weg zur Befreiung schlichtweg die L I E B E in ihrer reinen bedingungslosen Form.

Die Lösung ist derart einfach und kann doch so schwer umzusetzen sein.

Das MITTEL zur LIEBE ist BEWUSSTSEIN.

Alles Liebe von mir!

Arash

BESTÄNDIGKEIT UND NACHHALTIGKEIT IM TRANSFORMATIONSPROZESS!

Seid gegrüßt!

Diesmal melde ich mich für meine Verhältnisse ziemlich zeitnah wieder, bedingt durch die Erfahrungen seit dem letzten Beitrag.

Ich habe feststellen müssen, dass es mir kurz darauf sehr schwer fiel, in meiner Mitte zu bleiben, obwohl im Außen nichts passiert war, was mich hätte herunterziehen können, auch aus rein menschlicher Sicht. Hinzukamen auf einmal auch zunehmend negative Gedanken, die völlig unüblich für mich sind.

Diese Beobachtung habe ich jedoch bereits seit etlichen Jahren gemacht. Immer wenn es mir besonders gut ging und ich ganz besonders stark in der Liebe war und ich gar annahm, nichts könne mich wieder aus diesem Zustand herausbefördern (wohl aufgrund naiver Euphorie), kam ich immer wieder aus diesem Zustand heraus, was ich auch nur sehr schwer akzeptieren konnte. Ich wusste einfach nicht, woran das lag, und das machte mich wütend und verzweifelte mich auch. Ich fragte mich stets.“Wieso ist es mir einfach nicht möglich, beständig glücklich zu sein?“ Egal was ich tat, irgendwas hat mich immer wieder in regelmäßigen Abständen in einen negativen Modus versetzt, der mich von der Quelle entfernte. Und ich betone, dass es eben nicht immer Geschehnisse im Außen waren, die mich herunterzogen. Es konnte im Außen alles bestens sein und dennoch empfand ich eine Art „Druck“ und „Schwere“, die es unmöglich machte, wirklich leicht, frei und glücklich zu sein.

Durch positive Affirmationen, positive Gedanken und schier den absoluten Glauben an die Quelle und mich selbst, gelang es mir zwar, auch immer wieder in den Zustand bedingungsloser Liebe zu gelangen. Nicht zuletzt halfen mir vor allem regelmäßige intensive Atemübungen (https://goldeneszeitalter.wordpress.com/category/die-kosmische-atmung/), wieder aus dem negativen Modus herauszukommen.

Doch dies konnte mich nicht nachhaltig zufrieden stellen. Ich fragte mich stets, was es ist, was es den Menschen so sehr schwer macht, in beständiger Liebe zu sein? Denn schließlich war ich nicht der Einzige, der dieses Problem hatte. Natürlich kann man jetzt viele äußerlich widrige Dinge aufzählen, die aus menschlicher Sicht natürlich alles andere als erhebend sind, nicht zuletzt gehören hierzu mangelnde Gesundheit („ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“), Geldsorgen, Arbeit, die einem nicht gefällt, jedoch obligatorischer Natur ist, da man Teil dieses „Systems“ ist und „überleben“ möchte, zwischenmenschliche Probleme, etc..Diese Aufzählung ist sicherlich bei weitem nicht abschließend.

Anfangs nahm ich an, dass es in Sachen beständiger Glückseligkeit eigentlich kein Hindernis mehr geben dürfte, wenn man all diese äußeren Probleme nicht hätte. Doch ich wurde eines Besseren belehrt… Es gab Zeiten, in denen ich weder Geldsorgen, mangelnde Gesundheit, noch zwischenmenschliche Probleme hatte, die mich so sehr belasteten, dass ich nicht hätte glücklich sein können. Also musste es eine andere Ursache dafür geben.

Es gab immer wieder verzweifelte Erklärungsansätze, die unbefriedigender nicht hätten sein können. Die wohl gängigste Erklärung hierfür ist wohl, dass es das Kollektiv sei, das einen herunterzöge, zumal man ja mit diesem aufgrund der EINHEIT ALLEN SEINS verbunden ist, somit auch in energetischer Hinsicht. Spätestens im Zustand bedingungsloser Liebe fiel mir jedoch auf, dass dies nicht sein kann! Wenn das der ausschlaggebende Grund wäre, dürfte ich niemals imstande sein, für eine etwas längere Zeit, in einem Zustand bedingungsloser Liebe zu verweilen. Denn die Energien des überwiegend negativen Kollektivs müssten mich durchweg derart „erdrücken“, dass ich selbst in keinem positiven Zustand sein könnte, und schon gar nicht für mehrere Tage.

Man kann es drehen und wenden, wie man will. Es muss mehr dahinter stecken. Das sagt mir nicht nur mein logischer Menschenverstand, sondern auch meine Intuition. Für so einige wird es sicher kein Geheimnis sein, aber offensichtlich wird die Menschheit auch energetisch manipuliert, also nicht nur über die Medien, die Nahrung, etc.. Ich meine damit direkte energetische Angriffe, wohl mit dem generellen Ziel, alles zu ersticken, was Licht und Liebe ist oder Licht und Liebe erzeugt, mit dem idealen langfristigen Ziel, durchweg negative Gefühle zu verursachen, die entsprechende Energien nach sich ziehen. Auf diese Weise kann diese Welt, wie sie derzeit ist, Bestand haben. Denn wären alle Menschen in der Liebe, ist dies wohl kaum denkbar. Es würde beispielsweise wohl kein Mensch mehr in den Krieg ziehen.

Ich kann Euch in diesem Zusammenhang das letzte Buch von Dieter Broers ans Herz legen: „Der verratene Himmel. Rückkehr nach Eden. ISBN: 978-3-9503814-0-5). Hier geht er auf sehr authentische Weise auf die Existenz von negativen Astralwesen, den sog. Archonten ein, die uns gedanklich und energetisch manipulieren. Ich räume ein, dass die Lektüre dieses Buches durchaus schwere Kost sein kann, aber der Autor schafft es immer wieder, Mut zu machen und rät immer wieder dazu, eben nicht mit Wut und Ärger auf all das zu reagieren (wobei ich ihm vollkommen recht gebe).

Um eine nachhaltige Veränderung erzielen zu können, bedarf es des Wissens und des Bewusstseins über die zugrundeliegenden Ursachen. Denn wie kann ein Problem bewältigt werden, wenn man die Ursache nicht kennt?

Um die Erde und in der Erdkruste soll es ein elektromagnetisches Gitternetz geben, das derzeit noch von den Archonten kontrolliert würde. Wenn dem tatsächlich so sein sollte, sollten wir all unsere Liebesenergien genau dahin schicken, um dieses Gitternetz aufzulösen. Denn das einzige funktionierende Allheilmittel, das wir haben, ist besagte bedingungslose Liebe.

Lassen wir nicht zu, dass man uns aufhält und entmutigt!

Lasst uns gerade in schwierigen Zeiten beständig bleiben, der Liebe treu! Sollten negative Gedanken aufkommen, sollten wir diese unmittelbar durch positive ersetzen. Kein negativer Gedanke bringt uns weiter! Unsere negativen Energien, die hieraus resultieren könnten, nähren nur den hiesigen Zustand mit der Folge, dass sich nichts ändert.

Je mehr Menschen es schaffen, solange wie möglich in der Liebe zu sein, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Fundament des hiesigen Systems bröckelt und auseinanderfällt! Schatten weicht immer dem Licht…

Ich glaube ganz fest daran, dass wir es gemeinsam meistern! Niemals verzagen, immer weitermachen! Ausruhen ja, aber nicht liegenbleiben 😉

Geehrt ist die Menschheit,

geehrt ist die Schöpfung,

möge die LIEBE DES EINEN stets mit uns sein!

Arash

KOPF HOCH! WEITER GEHT’S!

Seid gegrüßt!

Die letzte Zeit gestaltet sich für viele, die auf dem Weg sind und wohl auch für solche, die sich dessen nicht bewusst sind, als ziemlich schwierig. Scheinbar aus dem nichts erreichen einen Energien, die der Empfindung nach jenseits von gut und böse sind… Schier unerträglich kann das Gefühlschaos sein, das mit den hiesigen Energien aufkommt.. Zu guter Letzt hinkt noch, eigentlich wie immer, der physische Körper nach, der all diese Energien integrieren darf, denn dieser wird unweigerlich geflutet, ob man will oder nicht.

Nun ist die entscheidende Frage: Wie gehe ich damit um?

Lasse ich mich herunterziehen? Fühle ich mich von all dem erschlagen? Will ich am liebsten aufgeben? Es sind Fragen, die sich wohl jeder mindestens einmal im Leben gestellt hat.. Am liebsten würde man alles hinschmeißen nach dem Motto:“Was zu viel ist, ist zu viel! Es reicht! Ich kann nicht mehr und ich will auch nicht mehr!“

Doch seien wir ehrlich: Hat diese Einstellung uns jemals weitergebracht? Haben wir uns jemals dadurch besser gefühlt? Mitnichten… Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass uns solch destruktive Gedanken noch viel mehr haben leiden lassen als es überhaupt notwendig war. Man schwelgt förmlich im Leid, es fällt schwer es loszulassen. Zuguter Letzt klopft Herr TROTZ an und verstärkt diese unangenehme Erfahrung…

Ironischerweise wiederholt sich diese Haltung, obwohl man schon etliche Male immer wieder Täler durchschritten hat und dennoch immer wieder die Phasen hierdurch einen leicht niederstrecken können. Wir können uns einfach nicht daran gewöhnen, stimmt’s 😉 Wie denn auch? Es ist ein Zustand fern unserer wahren Natur, fern dessen, was uns mit der Quellen allen Lebens verbindet..

Es ist Zeit, Verantwortung zu übernommen, nicht nur für sich, sondern für uns ALLE, denn wir sind alle EINS, unmissverständlich miteinander verbunden und verflochten. Wir können diesen Weg nicht alleine gehen, und dies war auch nie so vorgesehen. Nur Hand in Hand in gegenseitiger Unterstützung mit einem klaren Blick gen goldenen Horizont dürfen wir eisern voranschreiten, komme was wolle. Wir durschreiten die tiefsten Tiefen, mögen stolpern oder gar fallen, aber das macht nichts! Wichtig allein ist, IMMER WIEDER AUFZUSTEHEN! Ihr fragt Euch vielleicht: „Wofür das alles? Ich habe das Kämpfen satt! Es ist ein endloser Kampf, dessen ich mehr als überdrüssig bin!“ Und wie sehr kann ich Euch verstehen…

Doch lasst uns nicht vergessen:

Jedesmal, wenn wir die Täler durchschritten haben, sind wir stärker und bewusster daraus hervorgegangen! Der Weg ist das Ziel. Wer dem Weg treu bleibt, der kann nicht scheitern, denn vollkommene HINGABE und VERTRAUEN in den EINEN als ständige Wegbegleiter stärken uns und geben uns die Kraft WEITERZUSCHREITEN.

Und seien wir ehrlich: Zurück können wir ohnehin nicht mehr. Wir haben uns für diesen Weg entschieden. Er mag sehr beschwerlich sein, aber er hat auch seine wunderbaren Momente, in denen wir der ewigen Quelle des Lichts und der Liebe immer bewusster werden und auch näher kommen, wir spüren sie immer intensiver mit jeder Faser unseres Seins, und das ist es, was uns umso mehr motiviert voranzuschreiten! Denn wir erkennen immer mehr das Ziel, das uns ewige Freude, Heiterkeit, Gesundheit und FREIHEIT bescheren wird! Voll bewusst und mit hoher Schwingung ausgestattet können uns negative Energien nicht mehr erreichen, wir werden wahrlich immun dagegen! Das Strahlen, das Licht in unseren Augen, sehen auch unsere Schwestern und Brüder, die sich hierdurch an ihr eigenes Erbe erinnern, sei es noch so sehr auf subtile Weise..

Es liegt immer an uns selbst, an unserer eigenen Entscheidung: Wähle ich das Licht oder die Dunkelheit, welchen Teil füttere ich in mir, selbst wenn ich scheinbar von Dunkelheit umgeben und durchdrungen bin?

Ich habe tiefstes Vertrauen in uns und werde voranschreiten, egal was ist!

Wie entscheidest DU Dich?

BEDINGUNGSLOSE LIEBE

Ihr Lieben,

ich möchte auf den Beitrag einer überaus bemerkenswerten Frau hinweisen, die die bedingungslose Liebe wunderbar aus der Ich-Perspektive beschreibt. Der Text hat mich persönlich sehr berührt:

„Bedingungslose Liebe
Liebe ohne Bedingungen

Ich liebe Dich, wie Du bist, während Du auf der Suche bist nach Deiner eigenen Besonderen Art, mit der Welt um Dich herum in Beziehung zu treten. Ich ehre Deine Entscheidungen, auf welche Weise Du Deine Lektionen Lernen möchtest.

Ich weiß, daß es wichtig ist, daß Du genau der Mensch bist, der Du sein möchtest, und nicht der, den ich oder Andere erwarten. Es ist mir klar, daß ich nicht weiß, was für Dich das Beste ist, obwohl ich vielleicht manchmal meine, es zu wissen. Ich war nicht dort, wo Du warst, und ich habe das Leben nicht aus Deinem Blickwinkel gesehen. Ich weiß nicht, welche Lernaufgaben Du Dir ausgesucht hast, noch wie oder mit wem Du sie lösen möchtest, noch welche Zeitspanne Du Dir dafür vorgenommen hast. Ich habe nicht aus Deinen Augen geblickt, wie könnte ich also wissen, was Du benötigst.

Ich lasse Dich durch die Welt gehen, ohne Deine Handlungen in Gedanken oder Worten zu beurteilen. Die Dinge, die Du sagst oder tust, betrachte ich nicht als Irrtum oder Fehler. Von meinem Punkt aus sehe ich, daß es vielerlei Möglichkeiten gibt, die verschiedenen Seiten unserer Welt zu betrachten und zu erfahren. Ich akzeptiere rückhaltlos jede Deiner Entscheidungen in jedem beliebigen Augenblick. Ich fälle keinerlei Urteil, denn wenn ich Dir Dein Recht auf Deine Entwicklung abspräche, so würde ich damit dasselbe auch mir und allen Anderen absprechen.

Jenen, die einen anderen Weg wählen als ich, auf den ich vielleicht nicht meine Kraft und Energie lenken würde, werde ich doch niemals die Liebe verweigern, die Gott in mich gesenkt hat, damit ich sie der ganzen Schöpfung schenke. Wie ich Dich liebe, so werde auch ich geliebt. Was ich säe, das werde ich ernten.

Ich gestehe Dir das universale Recht auf freie Entscheidungen zu, Deinen eigenen Pfad zu wandeln und voranzuschreiten oder eine Weile auszuruhen, je nach dem, was für Dich gerade das Richtige ist. Ich werde mir kein Urteil erlauben, ob diese Schritte groß oder klein sind, leicht oder schwer, aufwärts oder abwärts führen, denn das wäre nur meine eigene Sichtweise. Es könnte sein, daß ich Dich tatenlos sehe und dies für wertlos halte, und doch könnte es sein, daß Du großen Balsam in die Welt bringst wie Du so dastehst, gesegnet vom Lichte Gottes. Nicht immer kann ich das größere Bild der göttlichen Ordnung sehen.

Denn es ist das unveräußerbare Recht aller Lebensströme, ihre eigene Entwicklung selbst zu wählen, und ich anerkenne voll Liebe Dein Recht, Deine Zukunft selbst zu bestimmen. In Demut beuge ich mich der Erkenntnis, daß das, was ich für mich als das Beste empfinde, nicht bedeutet, daß es auch für Dich das Richtige sein muß. Ich weiß, daß Du genauso geleitet wirst wie ich und dem inneren Drang folgst, der Dich Deinen Pfad erkennen läßt.

Ich weiß, daß die vielen Rassen, Religionen, Sitten, Nationalitäten und Glaubenssysteme in unserer Welt uns großen Reichtum bescheren und uns aus solcher Vielheit großen Nutzen und viele Lehren ziehen lassen. Ich weiß, daß wir jeder auf einmalige Weise lernen, wie wir liebe und Weisheit zu dem großen Ganzen zurückbringen können. Ich weiß, daß – wenn etwas nur auf eine Art getan werden könnte – es hierzu nur eines Menschen bedürfte.

Ich will Dich nicht nur dann lieben, wenn Du Dich so verhältst, wie es meiner Vorstellung entspricht und wenn Du an die gleichen Dinge glaubst wie ich. Ich begreife, daß Du in Wahrheit mein Bruder, meine Schwester bist, auch wenn Du an einem anderen Ort geboren wurdest und an einen anderen Gott glaubst als ich.

Die Liebe, die ich fühle, gilt der ganzen Welt Gottes. Ich weiß, daß jedes Lebende Ding ein Teil Gottes ist, und tief drinnen hege ich Liebe für jeden Menschen, jedes Tier, jeden Baum und jede Blume, für jeden Vogel, jeden Fluß und jeden Ozean und für alle Geschöpfe in aller Welt.

Ich verbringe mein Leben in liebendem Dienst und bin dabei das beste ICH, das ich sein kann, und ich verstehe die Vollkommenheit göttlicher Wahrheit immer ein bißchen mehr und werde immer glücklicher in der Heiterkeit Bedingungsloser Liebe.“

– Sandy Stevenson

Ins Deutsche übertragen von: Sigrid Heiermann-Waltjen

DAS SPIRITUELLE EGO

Ihr Lieben,

so manch einem ist es bestimmt aufgefallen: Das Thema EGO ist derart brisant, dass ich nunmehr meinen mindestens 3. Beitrag hierzu schreibe.

Denn ich „erwische“ mich und andere immer wieder dabei, dass das EGO einem einen Streich spielt, ohne dass man sich dessen überhaupt bewusst ist und im schlimmeren Falle auch erstmal gar nicht bewusst wird, bis im Glücksfalle der Schleier der Illusion fällt, was nicht selten mit einem emotionalen Sturm, Tornado, Vulkan, Erdbeben, einhergeht.

In diesem Beitrag möchte ich auf das sog. SPIRITUELLE EGO eingehen, also das EGO, das sich auf den spirituellen Aspekt des Menschen konzentriert, auf die vermeintlichen spirituellen Errungenschaften und Erkenntnisse.

Kaum jemand, der auf dem spirituellen Erkenntnisweg ist, kann von sich behaupten, noch nie auf diesem Weg ein Gefühl von Erhabenheit gehabt zu haben, ein Gefühl von:“Ich bin etwas Besonderes, ich erkenne mich und Gott, ich erkenne Gott in mir, mein Gott, ich bin wirklich nur Licht und Liebe, ich heile die ganze Welt, die Liebe ist mächtig genug, denn schließlich fließt die Liebe des EINEN durch mich hindurch, ich bin ein Abgesandter des EINEN mit heiligen Aufträgen, mein Gott, wie auserwählt ich doch bin!“

Ich möchte damit nicht sagen, dass nicht jeder einzelne von uns jemand Besonderes wäre, denn wir SIND alle einzigartig und sehr wohl besonders, versteht mich daher bitte nicht falsch!

Es geht mir vielmehr darum aufzuzeigen, wie subtil sich das EGO in unsere Gedankengänge einschleichen kann, ohne dass wir darüber überhaupt im Klaren sind. Das EGO ist der große Verführer, es kann uns vormachen, wir seien stets besser, größer, besonderer, toller, weiser, heiliger, erfahrener, sensibler, einfühlsamer, liebender als so viele andere, dafür braucht es nur etwas, dass uns sehr wichtig erscheint, wie z.B. unseren spirituellen Weg, wenn wir diesen beschreiten sollten. Es verwendet also alles, was es kriegen kann, um uns zu verführen, um uns dazu zu bringen uns gegenseitig zu VERGLEICHEN und damit zu TRENNEN, zu URTEILEN, zu VERURTEILEN! Auf diese Weise gelingt es dem EGO, uns vom wahren spirituellen Weg abzulenken, es spiegelt uns vor, wir seien auf dem richtigen Weg, immerhin gehen wir ja schon den ach so heiligen spirituellen Weg, wer macht das schon, verglichen zur Masse sind es doch nur wenige, und diese können doch dann nur besonders sein, „auserwählt“ sein, wir seien derart auserwählt und stark, die stärksten Seelen überhaupt, dass wir all diese Auftiegssymptome ertragen könnten, wir seien „freiwillig“ hier, um diesen „heiligen Dienst“ zu verrichten, so „erhaben“ sind wir, denn eigentlich gehören wir ja mindestens in die 5.Dimension, wenn nicht gleich in die 13.. Merkt Ihr, worauf es hinausläuft? Das EGO führt uns auf den Holzweg, wo es nur kann, solange wir nicht das volle Bewusstsein über dessen Raffinesse haben, absolute Gedankenhygiene ist da mehr als erforderlich! Immer wieder zu schauen, welcher Gedanke entspricht wahrer bedingungsloser Liebe und welcher nicht, wenn man ins Herz fühlt, spürt man sofort, was bedingungslos liebend ist und was nicht, das Herz weitet sich bei wahrer Liebe und verschließt sich bei deren Gegenteil.

Ich habe in den letzten Wochen tiefgehende Lektionen lernen dürfen! Ohne dass ich es merkte, stellte ich mich über andere, trennte und urteilte ohne Ende, fühlte mich sogar gut, wenn es dem anderen nicht gut ging, mein EGO spielte mir vor, der andere habe seine Lektionen schließlich nicht gelernt, der andere sei ja noch “unbewusst”, das habe er nun davon, “ich hätte meine Hausaufgaben gemacht, ich dürfe mich gut fühlen”, wenn es im schlimmsten Falle zu einer Genugtuung wird, in die trauernden leeren Augen der “anderen” zu schauen, dann hat das SPIRITUELLE EGO vollends gesiegt, man ist ihm total auf den Leim gegangen! So war es auch bei mir. Ich fand es anfangs äußerst seltsam, für andere auf einmal kein Mitgefühl mehr zu haben, sie machten mich eher wütend, weil ich mir vorgaukelte bzw. dieses EGO mir vorgaukelte, dass sie „faul“ seien, wie die Lämmer nur in eine Richtung gingen, sich nicht bemühten, endlich aufzuwachen, das sei dann nun mal ihre Quittung, alles habe seinen Preis, das EGO ging sogar so weit, sich selbst so sehr über die anderen zu stellen und über alle Maßen zu trennen, dass es mir sagte, ich hätte es nicht verdient, unter so vielen schlafenden Lämmern zu verweilen, sie würden den ganzen Aufstiegsprozess nur aufhalten, sie seien “dumm wie Brot”, “wie eine hohle Nuss”, “blind und taub” und was weiß ich noch alles. Das ist GENAU die Denkweise der DUNKLEN über die Menschen!!!! Und die Ironie ist: All die Urteile über die anderen betrafen mich selbst! Ich selbst war die „dumme hohle Nuss, das schlafende Lamm, das nur in eine spirituelle Richtung“ ging, das einfach nicht aufwachte und erkannte! Dies verdeutlicht abermals, wie sehr wir mit allen anderen verbunden sind, wahrhaft EINS mit ihnen sind, denn jedwedes Urteil kam auf mich zurück, entsprach der Energie meiner eigenen Gedanken, betraf mich selbst, denn DIE ANDEREN SIND ICH UND ICH BIN DIE ANDEREN, genauso wie jeder einzelne, der diese Zeilen gerade liest, ALLE ANDEREN IST! Ja, Du, der Du dies gerade liest, Du liest Deine eigenen Zeilen, denn DU und ICH, wir sind EINS, egal, was Du davon halten magst, denn es ist eine universelle Wahrheit!

Vieles FÜHLTE und erkannte ich erst gestern, nachdem die hiesigen Energien mich quasi innerlich auseinandergenommen hatten. Dies war regelrecht die Notbremse, das Ziehen der Reißleine, damit ich endlich fühle und dann auch sehe und erkenne, dass ich auf dem Holzweg war, fest in einer spirituellen Illusion gefangen, diese war so intensiv, dass es mich gestern aus den Schuhen gehauen hat, richtig fertig gemacht hat. Erst als ich all diese negativen Gefühle verspürte, nicht nur die meinen, sondern auch die des Kollektivs und ich realisierte, wie sehr die Menschen leiden und es am eigenen Leib erfuhr, konnte erst wahres Mitgefühl in mir entstehen. Ich bin überzeugt, dass dieses nur dann wirklich in der Tiefe authentisch ist, wenn man selbst fühlt, was der andere durchmacht. Sonst kann man es weder nachempfinden, noch verstehen. Ein Mensch, der nie Leid erfahren hat, kann einen leidenden Menschen nicht verstehen, nicht FÜHLEN, wie denn auch, es ist UNMÖGLICH, er sieht nur, dass es dem anderen nicht gut geht, nicht mehr und nicht weniger.

Aufgrund all dessen bin ich heute unglaublich dankbar, dass ich gestern und die Tage davor durch diese heftigen Schmerzen gehen durfte, der Plan meines Höheren Selbsts und meiner geistigen Helfer ist aufgegangen. Nur während der Leidensphase ist all dies aufgrund der heftigen Emotionen für mich nicht erkennbar gewesen. Ich konnte nur wild um mich schlagen…

An meinem Beispiel seht Ihr, dass das weitere Erwachen oftmals mit großen Schmerzen verbunden sein kann (nicht muss), je größer die zugrundeliegende Illusion ist, umso schmerzhafter deren Auflösung, zumindest nach meiner Erfahrung.

Das Resultat bzw. die Folge ist jedoch all den Schmerz wert: Innerer Frieden, Ruhe, Erleichterung!

Die Reise darf weitergehen, die nächsten Lektionen und Erkenntnisse mögen folgen, das volle Bewusstsein und das vollkommene Erwachen erwarten uns schon!

Ich verbleibe in großer Demut und Dankbarkeit,

Arash

Die Beherrschung des EGOS durch MIND-CONTROL!

Ihr Lieben,

der Kreis des Bewusstseins schließt sich jeden Tag ein bisschen mehr!

Ich habe mir ernsthaft die Frage gestellt, wie es sein kann, dass das EGO trotz jahrelanger Läuterungsarbeit und trotz völligem Bewusstsein über die Quelle, die kosmischen Prinzipien und das höchste Gut, nämlich der bedingungslosen Liebe, immer noch negative Gedanken verursachen kann und somit negative Gefühle und Energien bewirkt. Dies habe ich nicht nur bei mir selbst, sondern auch bei vielen anderen beobachtet, die schon jahrelang auf dem Weg sind, ihre Themen schon so sehr bearbeitet haben, dass sie „ausgelutscht“ sind, von Mustern und Blockaden in großem Stil kann eigentlich nicht mehr die Rede sein.

Auf http://www.einfachemediationen2.wordpress.com, Charlottes Blog, habe ich nunmehr eine angesichts meiner vorangegangenen Überlegungen konsequente und für mich auch logische und verständliche Erklärung bekommen, die Antwort lautet: MIND-CONTROL!

Es ist nicht so, dass ich das erste Mal etwas darüber gelesen hätte, ich unterlag schlicht einem fatalen Irrtum und Fehler: ICH HABE DIE DUNKLEN UNTERSCHÄTZT! Ich hätte es bis gestern nicht für möglich gehalten, dass sie wirklich ALLE, von unbewusst bis bewusst, derart manipulieren können (ich benutze bewusst das Verb „KÖNNEN“). Das EGO der Menschen gegen sie zu benutzen, um das zu bekommen, was SIE so sehr brauchen, nämlich NEGATIVE GEFÜHLE und somit NEGATIVE ENERGIEN, ist das Raffinierteste und zugegebenermaßen Genialste, was sie hätten machen können. DIE GRÖSSTE ILLUSION WIRD DAMIT PERFEKT: Die Annahme, dass alle negativen Gedanken unsere eigenen seien, dass WIR es seien, die derart Negatives denken. Die Gefühle sind unsere, aber nicht die diese verursachenden Gedanken!

Je ungeläuterter das eigene EGO und je unbewusster ein Mensch ist, desto einfacher kann er per Mind-Control manipuliert werden. Ein solcher Mensch meint, es seien seine Gedanken und Gefühle und somit folgt er diesen Anweisungen der inneren Stimme, von der er so sehr ausgeht, dass es seine eigene sei! Ein solcher Mensch wird somit zum SKLAVEN, denn er ist nicht frei, er kann nicht frei entscheiden, bzw. er tut es nicht aufgrund seines mangelnden Bewusstseins. Ein mangelndes Bewusstsein, das nicht zu differenzieren weiß, das NICHT erkennt, ob es die Stimme des Wahren Selbsts oder des manipulierten niederen EGOS ist, die da gerade zu ihm spricht! Genau so ein mangelndes Bewusstsein hatte ich, denn ich wusste es aufgrund der permanenten Manipulation nicht besser wie so viele andere auch…
So kann ich mir sehr gut vorstellen, wie einfach es war, Amokläufer zu „rekrutieren“, ohne dass man jemals auf die Idee kommt, wessen Werk das wirklich ist.

MIND-CONTROL- ein teuflisches, wirklich teuflisches Mittel der Manipulation!!

Mögen wir uns alle dessen Angriffe bewusst werden, jeden Moment!

Ich merke selbst bei mir, dass ich nur dann anfällig bin für solche Angriffe, so ich nicht in meiner Mitte bin, dies nutzen die Dunklen per Mind-Control sofort aus und flößen mir Gedanken ein, die nichts mit bedinungsloser Liebe zu tun haben, die Trennung erzeugen, und damit alle negativen Empfindungen, die wir so kennen.

Es ist jetzt wichtig, nicht darüber wütend zu werden, nicht über die Dunklen zu fluchen und sie dafür zu verdammen, denn auch dies erzeugt genau DAS, WAS SIE WOLLEN, nämlich TRENNUNG und in der Folge negative Gefühle und somit die massivste negative Energie überhaupt!
Gefühle sind das, was UNS ausmacht! Aufgrund unserer unendlichen Schöpferkraft sind GEFÜHLE unser höchstes Attribut, dass sowohl zum Positiven als auch zum Negativen genutzt werden kann.

Die mir am dienlichsten erscheinende Vorgehensweise ist wie folgt:

  1. Vollkommene Annahme dessen, was derzeit so ist, also der dunklen Machenschaften wie MIND-CONTROL, HAARP, etc..Annahme bedeutet nicht, dies gut zu heißen, es bedeutet einfach, dass man ohne wenn und aber hinschaut, akzeptiert, dass es so gelaufen ist, wie bisher, und erkennt, dass die einzige wahre Lösung nicht die ist, das Dunkle bekämpfen zu wollen, denn dies wäre ein unendlicher Kampf, sondern den Dunklen einfach nicht mehr das zu geben, was sie so sehr brauchen, nämlich negative Gefühle!
  2. Dies geht indes nur durch bedingungsloses permanentes Beobachten der Gedanken, die im Kopfe kreisen. Man stelle sich immer die Frage, ob dies Gedanken sind, die der bedingungslosen Liebe der Quelle entsprechen oder solchen der Dunkelseite. Nur die der bedingungslosen Liebe entsprechenden Gedanken sind die EIGENEN, denn UNSER HÖHERES SELBST, UNSER WAHRES SELBST, ist auf ewig mit der Quelle verbunden, welche nur bedingungslose Liebe IST und schon immer war und immer sein wird. Daher kann auch unser WAHRES SELBST nur BEDINGUNGSLOSE LIEBE sein; denn wir sind EINS mit dem Schöpfer, unserer Quelle!
  3. So wir erkennen, dass die negativen Gefühle fremdgesteuert und gar nicht unsere eigenen sind, können wir viel besser damit umgehen und uns sofort innerlich sagen:“Dies ist NICHT mein Gedanke! Du bist nicht willkommen, so Du nicht der höchsten Liebe des EINEN entsprichst! Ich lasse nicht zu, dass aus Dir negative Gefühle durch mich resultieren! ICH BIN EWIGES LICHT UND LIEBE!“

MIND-CONTROL beweist nochmals in aller Deutlichkeit, wie sehr die Dunklen von uns abhängig sind, denn ohne unsere (negativen) Gefühle und die damit verbundenen Energien sind sie absolut machtlos. SIE BRAUCHEN UNS UND NICHT WIR SIE!
SIE MISS-BRAUCHEN UNS!
DAS EINZIGE, WAS SIE AUFHALTEN KANN IST UNSER BEWUSSTSEIN DARÜBER UND DER FESTE ENTSCHLUSS, AKTIV ZU WERDEN, SICH SEINER WAHREN NATUR VOLLKOMMEN BEWUSST ZU WERDEN UND SO BEDINGUNGLOS LIEBEND WIE MÖGLICH ZU SEIN!

Je mehr Menschen dies schaffen, desto schneller löst sich die vermeintliche Macht der Dunklen über uns auf!

AUF AUF!
WIR SIND DEM ZIEL SO NAHE!
ES BRAUCHT NUR UNSERE UNBEDINGTE UMSETZUNG!

NUR ZUSAMMEN KÖNNEN WIR DIES SCHAFFEN, NUR ZUSAMMEN!

IN EWIGER LIEBE,

Arash

Gedanken zum Thema „EGO“

Ihr Lieben,

da das ganze Thema rund um das EGO derzeit sehr brisant ist, möchte ich verschiedene Gedanken hierzu veröffentlichen, die ich auf NEBADON und Co. gefunden habe. Diese können so hier immer abgerufen werden und mögen den ein oder anderen entsprechend inspirieren. Ich habe die Namen bis auf meinen eigenen bewusst herausgelassen, weil ich sicher gehen möchte, dass ich nicht in die Privatsphäre eines Menschen eindringe.

Also, los geht’s:

„Am meisten Nahrung kriegt das Ego vermitlich, wenn man an es glaubt und es auch noch überwinden will! :D

Esoterischer Grundsatz Nr. 1: Was du bekämpfst, machst du nur stärker!

Und wenn ich Angst habe, dann habe ich eben Angst – geht vorbei – ALLES geht vorbei!“

„was du bekämpftst machchst du nur stärker.
genau das denke ich auch, oder bin sogar dessen bewusst.
ich glaube, dass es wichtig ist, dem ego seinen platz liebevoll zu zu weisen. denn wir haben nun mal ein ego und auch es braucht unsere uneingeschränkte liebe. es ist unsere aufgabe zu unterscheiden. und wenn das ego übermächtig werden will, ist es an uns,es, in seine schranken zu verweisen.
du darfst mit mir sein aber du hast nicht die macht über mich.“

„In der Angst lebe ich schon lange nicht mehr und das mit dem Ego überwinden oder es gar zu bekämpfen ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich liebe mein Ego und darum kann es mich auch in der Bedingungslosen Liebe begleiten.
Bedingungslose Liebe liebt doch alles was mich ausmacht, meiner Meinung nach ein Denkfehler! Liebt eure Ego und alles wird gut.
Ist es nicht gerade das Ego welches mich beraten hat, all die Manipulationen welche von aussen kommen zu negieren da ich sie nicht benötige, sie ansehen kann und ohne Emotionen wieder zu entlassen?“

„Mein höheres Selbst sagte mir, das Ego kann beratend helfen und entscheiden was angenommen wird und was negiert, entscheidet mein höheres Selbst.“

„Ich fand dass gestern und heute Morgen sehr interessant. Ich habe mit dieser kolektiven ego überwindung begonnen. Nach dem ich jeden 2ten gedanken erkannte der meinem ego gehörte sagte ich ihm er solle mit der manipulation aufhören.

Die Antwort war dass es mich seit Jahrtausenden schon begleited und ich ohne ihn wäre ich ein nichts. ein Niederes nichts.

Als ich aber immer wider die Manipulation erkannte und er mich zu bestimmten dingen bringen wollte wie zb: fernsehen und ich dass dann nicht tat und dann frühstücken gehen wollte bekam ich entsetzliche schmerzen an dem Punkt wo mein Wurzelchakra sitzt.

Dies bedeutet dass sich mein Wurzelchakra geöffnet hat. Ich weiß es da dass schon mal passiert ist als ich eins meiner chakren mit heilenergie öffnen wollte nur dass es nie so extrem war. (es war dass schwächste meiner chakren)

ICH DANKE EUCH ALLEN!!!

OHNE DIE LICHTBRINGER WÜRDE DASS ZEITALTER DER LIEBE NIE KOMMEN!!!

ICH DANKE EUCH!!!

Licht zum gruß :) )))“

„Wenn jeder Einzelne sich an die Arbeit macht, und nur das ist auch von Erfolg gekrönt, dann ist alles
getan. “Geschenke” wirken bei beinharten Egomanen nur zur Vergrösserung des Ego, des Allmacht-
wahns.
Ich lass das ein für allemale bleiben, aufgrund meiner kräftezehrenden Erfahrungen über Jahrzehnte.

Natürlich gilt, jeder wie er möchte.“

„Hallo ihr lieben
ja was braucht das EGO? Lob, Bewunderung,das Wünsche sich erFüllen.. und vor allem eine große SCHALE Illusion, Maske und Vorspiegelungen aller Art, hinter denen es sich verstecken und mit denen es jederzeit eine sichere Distanz bewahren kann…..
die Seele blüht auf durch gnadenlose Ehrlichkeit zu sich SELBST ein komplettes Fallenlassen aller Masken
(die man parat hat) in tiefer Verbindung und Beziehung, sowie radikaler Offenheit für und völliger Hingabe an die Freuden und Tragödien des Lebens….

Das Ego ist für das Überleben in der Welt gemacht….die Entdeckung Seiner Seele ist es, die einen mit ganzer Intensität spüren lässt, wie sehr man am Leben ist…
eine starke Persönlichkeit und eine starke Seele sind gleichermaßen wichtig….
Ausgewogenheit….!!! ist das Stichwort… ;)
finde das ist schön erwähnt hier id.link…. :D
alles liebe<3<3<3
ps.vor allem die Auflistung……Abwesende SEELE / Präsente SEELe/ Gesundes Ego/ Dominantes Ego“

„Noch was zum Thema Ego!

Das ist ja Latein und heißt einfach nur “ich”!
Mir ist im Laufe der Zeit aufgefallen, dass dieser Begriff gerne verwendet wird, um Andere zu manipulieren – natürlich nicht von allen Menschen – die, die an sich arbeiten, nehmen ihn oft gutgläubig hin und bekämpfen sich selbst und das ist wohl auch von manchen so gewollt, denn es bindet ja unsere Energie, wenn wir ‘s tun!
Wenn wir sog. negative Gefühle haben, können wir uns fragen, was sie uns sagen wollen, anstatt sie zu bekämpfen. Oft genug kommen sie nämlich daher, dass wir uns selbst nicht geliebt und übergangen haben und/oder dass wir uns für irgendeinen Kleinscheis massiv verurteilen!
Ich denke, solange wir ernsthaft an der Wahrheit interessiert sind – und sei es zunächst “nur” das ehrliche Eingeständnis, dass wir Angst vor einer bestimmten Wahrheit haben und ihr deshalb ausweichen – kann nicht viel schiefgehen!“

„Ohne Ego keine Angst!
Ohne Angst kein Futter für die Dunklen.
Ohne Ego, keine Schale!
Keine Schale, nur noch Licht!
Nur noch Licht, keine Dunkelheit mehr!

Ohne Ego geht euch alles Dunkle a.A.vorbei!
Da bleibt nur noch Licht und Liebe in eurem Herzen!

Ersetzt das Ego mit Nächstenliebe!
So bleibt jedem sein Individium erhalten.
Denn mit nächstenliebe schätzt und respektiert man sein Gegenüber.
Und wird somit auch selbst geschätzt und seine eigenen Grenzen werden akzeptiert.
Mit Nächstenliebe erhält man sein Individuelles sein!“

„Das Ego kann nicht durch Nächstenliebe “ersetzt” werden!

Das Ego ist ein Instrument, daß in alten dunklen Zeiten überlebenswichtig war, und Nächstenliebe ist ein Gefühl.
Das Ego muss gar nicht sterben sondern lediglich zurücktreten aus dem Fokus der Wichtigkeit. Es darf ruhig in verkleinerter Form bleiben, soll es sogar, denn ansonsten sind wir nach wie vor in der Verurteilung vonwegen “das Ego ist böse/schlecht” – das ist völliger Unsinn und ein Rückschritt im Heilungsprozess!!
Es soll sich lediglich nicht mehr so aufblasen, das reicht schon aus, denn es hat sehr wohl seine Daseinsberechtigung und ist nicht “böse” oder verdient gar den “Tod” – das wäre altes Denken und entgegen des Annehmens aller Bestandteile ;-)

Für mich kommt das jedenfalls gar nicht infrage, daß ich irgendetwas in mir töte, was zu mir gehört!“

„Zitat “Nur das Ziel ist jedes einzelne Atom des Egos zu löschen.”

Meine Antwort: nein! Das ist keinesfalls das Ziel, meins jedenfalls nicht ;-)
Warum sollte ich einen Teil von mir löschen? Es geht lediglich darum das Ego mittels Herzensliebe in seine Grenzen zu weisen, damit “es” in seinem ursprünglichen Platz als Werkzeug zur Verfügung steht, ohne aber eine führende Rolle zu spielen, weil es eben ein Werkzeug ist und nicht der Chef/Handwerker :-)

„Es heißt ja , du sollst nicht töten.
Ergo ist es verkehrt das Ego abtöten zu wollen , oder willst Du fremdbestimmt
sein. Es macht Sinn , das wir mit einem Ego ausgestattet worden sind.
Es gilt sein Ego in seine Schranken zu weisen , seine Manipulation zu
verbieten und natürlich will es auch geliebt sein. :)

„In der Angst lebe ich schon lange nicht mehr und das mit dem Ego überwinden oder es gar zu bekämpfen ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich liebe mein Ego und darum kann es mich auch in der Bedingungslosen Liebe begleiten.
Bedingungslose Liebe liebt doch alles was mich ausmacht, meiner Meinung nach ein Denkfehler! Liebt eure Ego und alles wird gut.
Ist es nicht gerade das Ego welches mich beraten hat, all die Manipulationen welche von aussen kommen zu negieren da ich sie nicht benötige, sie ansehen kann und ohne Emotionen wieder zu entlassen?“

„Ja es ist eigentlich eine Schande dass so stets etwas verlangt wird, abzugeben auszuknipsen, aus dem göttlichen Ego. Freilich es in Ordnung wenn Mensch sich erhebend beherrscht, selbst.
Aber immer dann wenn versucht wird eine Seite völlig auszublenden dann grenzt das an Barbarei, an Seelenmord, Verstümmelung!
Und das führt dann dazu dass wenn ein Ganzer Mensch sich mit halben trifft jener halt denen so gar suspekt erscheint, weil die ja von sich glauben sie seien jeweils im richtigen Lager, – weit gefehlt. Sie sind links oder rechts und schon gar nicht folglich, in Ihrer Mitte. Erheben aber sehr wohl den Anspruch an ALL ES, – möge Ihnen zu fliessen. Ja so geht’s aber nicht, und zwar ohne Leider.“
„Das war mit Sicherheit nicht Dein EGO, sondern DEIN HÖHERES SELBST, DEIN WAHRES SELBST!
Dein EGO will, dass Du glaubst, dass Du ES seist! Du bist jedoch nicht Dein EGO!
Fühle in Dich rein und Du wirst dies wahrlich erkennen…
Sprich doch mal mit ihm..
Du wirst eine Unterhaltung mit ihm führen können, wenn es soweit ist. Wie kann das jedoch sein, wenn Du das EGO sein sollst?
Du bist es nicht, ganz einfach!
Diese Wahrheit geht so weit, ist so radikal, dass Dir Dein EGO jetzt wahrscheinlich sagen wird:”Was für ein Schwachsinn! Glaub’ das auf keinen Fall! Der spinnt und gehört in die Klapse!”
Willkommen in der perfekten Illusion und Manipulation!
Ich habe grossen Respekt vor den Dunklen, denn sie haben mit dem EGO ein überaus mächtiges Kontroll-Instrument geschaffen.
Aber auch dieses verliert seine Macht, wenn man nach und nach nur noch über das Höhere Selbst, das Wahre Ich, welches ausschliesslich bedingungslos liebend ist, IST UND LEBT!
Der “Endauseinandersetzung” lautet: (ungeläutertes) EGO vs. HÖHERES SELBSTICH BITTE DICH INSTÄNDIG, DIESE WORTE EGOFREI AUF DICH WIRKEN ZU LASSEN, MEIN BRUDER AUS DEM EWIGEN LICHT DES EINEN!In ewiger Liebe und Dankbarkeit zu Deinem SEIN..“
„Lieber Arash herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Was für Schwachsinn, hat mein Ego eben nicht gesagt, weil ich ja nicht mein Ego bin! Ich habe ein Ego und mein höheres Selbst arbeitet mit ihm zusammen und lässt sich ein, beratend beizustehen wenn es dazu in der Lage ist das zu tun, entschieden wird im höheren Selbst!War soeben wiedereinmal auf Deiner Homepage, hatte das vernachlässigt, schön dass es Dich gibt. Es geht schon aus Deiner Schreibweise hervor wie viel Wertschätzung Du Deinen Mitwesen entgegenbringst, verwendest Du doch Großschreibung bei der Anrede, ist heute sehr selten und ich selbst habe das hier im Blog auch aufgehört, weil es *veraltet* ist. Zu Beginn der Einzige welcher das so Handhabte, neu ist ja dass alles Kleingeschrieben wird (und damit Sinnentleerter), man muss sich ja nicht mit seiner Sprache auseinandersetzen, schade!Zu Deinem Statement es mag sein, dass das mein höheres Selbst war welches dies geschrieben hat, meine Äusserung war ja auch nicht Eogsteuerbar, legte ich nur dar, das Kampf immer Kampf erschafft und ich das im Zusammenhang mit dem bekämpfen des Egos also nicht tun muss! Meine Folgerung war ja und das mag falsch sein, dass mir mein Ego sagt ob ich etwas annehmen soll oder nicht und mein höheres Selbst entscheidet letztlich ob ich etwas annehmen mag oder es einfach nur betrachte und gehen lasse!Sehe Heute die *Dunklen” auch nicht mehr als diejenigen an welche ich noch vor kurzem als dunkel gesehen habe, es ist ein Teil vom Spiel und sie spielen ihre Rolle, so wie wir die unsere spielen!

Lieber Arash wir Alle sind aus dem ewigen Licht des Einen und werden dahin auch wieder zurückkehren egal ob (wie wir es heute sehen, da determiniert, oder indoktriniert) mit oder ohne Ego!

Weiss nun nicht ob ich Dir Lieber Arash mein Wesen nun etwas näher bringen durfte.

HerzensgruZ und in Dankbarkeit zu Deinem SEIN“

„Du hast mir Dein Wesen sogar sehr deutlich näher gebracht! Es ist wundervoll, von Leichtigkeit getragen, rücksichtsvoll, geduldig, weise und VOR ALLEM LIEBEVOLL, die wichtigste Eigenschaft überhaupt!

Daher danke ich Dir für Dein Wesen, es erfüllt mich mit Freude und Liebe!

“…das Kampf immer Kampf erschafft und ich das im Zusammenhang mit dem bekämpfen des Egos also nicht tun muss! Meine Folgerung war ja und das mag falsch sein, dass mir mein Ego sagt ob ich etwas annehmen soll oder nicht und mein höheres Selbst entscheidet letztlich ob ich etwas annehmen mag oder es einfach nur betrachte und gehen lasse!”

hieraus resultiert für mich, dass wir das Gleiche meinen, aber es mit anderen Worten umschreiben. Könnten wir bereits telepathisch kommunizieren, würde das sofort sehr deutlich werden. Was für mich ausschlaggebend ist, dass ich FÜHLE, das wir dasselbe meinen.

Denn natürlich erschafft Kampf immer Kampf, was man nicht will, bleibt erst recht bestehen, denn mit dem Nicht-Wollen geben wir dem Ungewollten eine mächtige Energie, die dessen Existenz sichert.
Das EGO soll auch nicht bekämpft werden, denn dann wären wir nicht besser als die Dunklen, deren Wesen der Kampf ist.
Das EGO möchte wie alles andere angenommen werden, denn bedingungslose Annahme bedeutet wahre Liebe.
Wenn ich mein EGO also als Feind ansehe, wird es IMMER versuchen, mich anzugreifen, bei jeder Gelegenheit. Auch dies entspricht dem Willen der Dunklen, denn im Kampfmodus können nur Trennungsenergien und generell negative Energien entstehen, die nicht der Liebe entsprechen.
Du siehst das Höhere Selbst als höhere Instanz und damit hast Du auch vollkommen Recht. Denn solange wir in der 3D-Matrix verankert sind, verfügen wir sowohl über unser EGO und unser Höheres Selbst.
Je unbewusster wir sind, desto dominanter ist das EGO und desto “abwesender” erscheint das Höhere Selbst.
Mit steigendem Bewusstsein werden wir uns indes unseres Höheren Selbsts, unseres Wahren Selbsts, immer bewusster und erkennen nach und nach, was wahrer bedingungsloser Liebe entspricht und was nicht.
Ich kann nur von meinen eigenen Erfahrungen sprechen.
Und auf Grundlage dieser erweist sich das EGO so lange als Pendant zum Höheren Selbst, bis es mit diesem VOLLKOMMEN verschmilzt und EINS wird.
Solange dies nicht der Fall ist, wird es immer separat existieren.
Dies ist auch völlig konsequent, da wir noch in einem dualen System leben (zumindest dieser irdische Aspekt von uns).

Ich weiß nicht, ob Du die Filmreihe “Matrix” gesehen hast.
Dieser Film war und ist für mich sehr prägend.
Am Ende des dritten Teils kämpft die Hauptfigur “NEO”, welche das Licht repräsentiert (den Erleuchteten), mit der Repräsentanz des Dunklen, nämlich “Mr. Smith”.
Mr. Smith ist äußerst zahrleich vorhanden, es gibt scheinbar unendlich viele Mr. Smith, im Laufe des Filmes hatte er alle möglichen Menschen infiltriert, sodass er sich überproportional vervielfältigen konnte.
Im übertragenen Sinne sind es alles egogesteuerte Menschen, die leicht zu infiltrieren sind, also sämtliche (ungeläuterten) EGOS der Matrix.
Zusammen ergeben sie das KOLLEKTIVE EGO, welches durch ein Hauptexemplar von Mr. Smith im “Endkampf” mit NEO repräsentiert wird.
Der Endkampf verläuft sehr ausgeglichen, beide Gegner erscheinen gleich stark, wobei Mr. Smith am Ende sogar die Überhand gewinnt und es scheinbar auch schafft, NEO zu infiltrieren (dabei steckt er seine Hand in ihn, wobei sich eine dunkle ölige Masse um NEO bildet, bis diese ihn vollkommen einnimmt). In der Folge wird NEO auch zu einem weiteren Mr. Smith, scheinbar ein weiteres Exemplar. Der Kamp um das Licht scheint endgültig verloren, denn NEO war der Auserwählte, der die große Wende bringen sollte.
Mr. Smith, das kollektive EGO, scheint sich seiner Sache sicher und kann es kaum fassen, dass er gar den großen NEO besiegen konnte.
Da hat er sich aber zu früh gefreut.
Denn NEOs Bewusstsein und das, was er IST, nämlich LICHT und LIEBE, sind UNBESIEGBAR. Er lässt das Exemplar von Mr. Smith, zu dem er scheinbar geworden war, von innen mit einer gewaltigen Menge Licht zerbersten und erscheint wieder in völligem Bewusstsein. In diesem Moment hat er selbst das kollektive EGO infiltriert. Dieses musste sich in der Folge komplett auflösen. Im Film zerbersten dann alle Exemplare des Mr. Smith. Schließlich ist nur noch NEO da, der EINE, die Repräsentanz von ALLEM-WAS-IST. Sonst gibt es niemanden mehr in der Matrix, und im Endeffekt ist es auch so, denn wir sind alle EINS.
Schließlich wird NEO zu reinem Bewusstsein, welches am Ende des Films durch eine wunderbare Sonne am Ende des Horizonts symbolisiert wird.

Alles in allem ein sehr inspirierender Film!

Meine hiesige Ansicht ist, dass das EGO die beste Hilfe auf dem Wege zur Erleuchtung ist. Nur im unbewussten Zustand, also in dem Zustand, in dem man meint, man sei das EGO, ohne seines Höheren Selbst überhaupt gewahr zu sein, scheint es als der größte Feind, weil es den Menschen vollkommen kontrollieren kann (dominantes EGO).
Wird man sich erst all dem gewahr, also hier das EGO, auf der anderen Seite, mein Höheres Selbst, mein WAHRES SELBST, sind unglaubliche Bewusstseinssprünge möglich. Man lernt immer besser zu differenzieren und weiß immer mehr, was wahrer bedingungsloser Liebe entspricht.

Eines Tages wird das EGO des Einzelnen wieder mit dem Höheren Selbst des Einzelnen vollkommen verschmelzen. Das KOLLEKTIVE EGO wird mit dem KOLLEKTIV der HÖHEREN SELBSTE vollkommen verschmelzen.
Zu diesem Zeitpunkt wird es die Dualität nicht mehr geben, und wir werden die 3D-Matrix verlassen haben…

In großer Zuversicht all dessen verbleibe ich in tiefer Liebe zu Dir und ALLEM-WAS-IST,

Arash“

„Eine große Angst ist es, sich aufzulösen, sich komplett aufzulösen.
Mmmhhh ist es die Angst vorm Tod?
Niemanden bleibt es aus, sich aufzulösen, sein Ich aufzulösen, sich selbst aufzulösen, sein Ego aufzulösen um neu geboren zu werden, egal in einen neuen Kreislauf oder aber aus dem Kreislauf. Sei´s wie es Sei. ;-)

Ich für meinen Teil, hab die Erfahrung in meinem Leben gemacht, das ich in Situationen geraten bin, in denen ich ohnmächtig meinem Leben gegenüber war, Ich war ohne Macht, und das war für mein Ego tödlich, ein schmerzvoller Tod. Mein Ego WOLLTE und ich fuhr gegen die Wand. ;-)

Die 3D Welt zu durchschauen und gleichzeitig die 3D Welt spielen zu können hat so seine Tücken.

Wer aus diesem Spiel aussteigen will, muß sich von diesem Spiel verabschieden und somit auch von seinem Ego. Das Ego exestiert nur in diesem Spiel, außerhalb gibt es das Ego nicht.
Wer sein Ego integriert, integriert auch das Spiel und wird es somit weiterleben.

Namaste und guten Morgen“

„Das Erste, wenn Menschen der 3. Dichte aufsteigen, ist, dass sie anfangen sich gewahr zu werden, dass sie Schöpfer ihrer individuellen Lebenserfahrung sind. Sie werden bewusste Schöpfer. Sie lernen zu er- kennen, dass sie ihre eigene Realität formen. Sie erschaffen bewusst die Ereignisse und Situationen in ihrem Leben. Sie wissen, dass sie freien Willen haben und lernen ihn zu gebrauchen.

Die die aufsteigen verschwinden nicht wirklich von der Erde, nein sie bleiben hier! Nur das Bewusstsein steigt auf, und überhebt sich allen Menschlich Gesetzen. Wird frei. Ihnen wird bewusst dass sie die Macht in sich haben und nichts und niemand etwas anhaben kann.
Sie sind sozusagen unsichtbar für die Dunklen und das Dunkle.
Das Paradies ist und war schon immer hier!
Sie spielen nicht mehr mit, weil sie ihr Ego eliminiert haben. :-)

„Wir sind alle EINS.
Wir sind alle unweigerlich miteinander verbunden.
Dies gilt für jeden Aspekt von uns, somit auch für das EGO.
Alle EGOS zusammen ergeben das KOLLEKTIVE EGO.
So wie unsere Höheren Selbste kooperieren, tun dies auch unsere EGOS.
Der UNTERSCHIED zwischen der Zusammenarbeit der EINEN von der Zusammenarbeit der ANDEREN ist schlicht, dass die Früchte der EINEN die der bedingungslosen Liebe sind und die Früchte der ANDEREN die des dualen Pendants.
Solange wir (auch) Teil der dualen 3D-Matrix sind, wird dies solange der Fall sein, bis alle EGOS und somit das KOLLEKTIVE EGO wahrlich geläutert sind/ist.

In unendlicher Liebe zu Dir,

Arash“

„Arash, danke für Deine lieben Worte.

..Allein, mir fehlt der Glaube.
Für mich bedeutet Ego das kleine Ich.
Das kleine Ich verbindet sich meines Wissens nicht.

Herzensgruß

P.S. Wir müssen nicht gleicher Meinung sein, aber trotzdem können wir unsere Gemeinsamkeiten finden und uns daran erfreuen.“

„Geliebte Schwester aus dem ewigen Reich des EINEN,

es ist überhaupt nicht schlimm, dass Du dem keinen Glauben schenkst. Denn ist Deine Wahrheit, Deine Schöpfung, DU BIST VOLLKOMMEN FREI!

Wenn das Ego für Dich das “kleine Ich” ist, gibst Du ihm wenigstens eine Rolle, die Dein WAHRES SELBST nicht übermannt, denn am Ende fließt das EGO in Dein WAHRES SELBST über und wird mit ihm EINS, nämlich dann, wenn die Dualität endet..

Ich fühle gerade so eine unendliche Liebe für Dich…
Du fühlst Dich irgendwie bedrückt und “nicht auf der Höhe” an..
komm’, meine Liebe, ich schenke Dir eine liebevolle Umarmung und Trost, so Du dies möchtest!
Ich bin immer für Dich da!

Die LIEBE ist ALLES, was zählt!
Diese Zeilen habe ich mit meiner Liebe für Dich gespeist, Du darfst diese gerne annehmen und in Dein wunderbares Herz fließen lassen..

In ewiger Liebe zu Deinem göttlichen Sein,

Dein Lichtbruder Arash“

„Arash, ich fühle die unendliche Liebe, die DU BIST und ich danke Dir, dass Du mir davon gibst.
Du hast ganz richtig gespürt: Ich bin nicht ganz auf der Höhe, sondern bedrückt. Danke für Dein Feingefühl und Deinen Trost, die Liebe-volle Umarmung!

Unruhe ist in mir.

Danke, dass Du da bist, lieber Arash!

Ein liebevoller Herzensgruß an Dich!“

„Sehr sehr gerne, meine Liebe!

Ich kenne diese “Unruhe” nur zu gut und hoffe nun zu wissen, wie ich am besten damit umgehe.
Sei versichert, dass auch dies vergehen wird, denn ALLES IST IM WANDEL, NICHTS BLEIBT BEIM ALTEN!

Sobald ich einen negativen Gedanken habe, weise ihn sofort von mir, ich sage ihm:”Du bist nicht von mir! Du bist nicht meine Schöpfung! Meine Schöpfung ist stets klar und entspricht bedingungsloser Liebe, denn mein WAHRES SELST ist unmissverständlich EINS mit der Quelle! ICH BIN LIEBE! Alles andere möge in Liebe gehen…”

Ich glaube an Dich, denn DU bist ICH und ICH bin DU!

ALLES LIEBE,

Arash“

„1000 Dank Arash,

Dein Umgang mit Gedanken, die Dich nicht gut fühlen lassen find ich gut.
Alles, was nicht zu Dir gehört, kann da hin, wo es her kommt. In Liebe.

…aber da bleibt immer noch etwas unklar für mich!
Die Frage, ob es denn ein -Kollektives Ego- überhaupt gibt.
Kannst Du mir das sicher beantworten, lieber Arash?

(Ja, ich bin hartnäckig. Das ist einfach so. Wenn ich etwas wissen will, dann muss ich fragen.)

Alles, was ich bisher gefunden habe, hat mir lediglich bestätigt, was ich schon dachte: Das Ego ist das “kleine Ich” von allen Wesen auf dieser Erde. Es muss auch nicht bekämpft werden, wie es meist geglaubt wird, sondern es darf auch zum Freund werden. In dieser Rolle ist es sehr hilfreich.
Es war auch das Ego, welches uns dieses Lebensspiel hier überhaupt erst ermöglicht hat.

Ich habe einen hohen Anspruch, der da lautet:
Bei allem, was ich denke, bei allem, was ich sage und bei allem, was ich tue
frage ich mich: wem nützt das und wem schadet das?

So steht mir mein Ego nicht im Weg. Es ist da, aber es stört keinesfalls, kann sogar sehr hilfreich eingestzt werden.

Ein lieber Herzensgruß an Dich, lieber Arash!“

„Vielen Dank für Deine Bedenken und Deine Äußerungen hierzu! Dies gibt mir die Möglichkeit, mich konkreter zu diesem brisanten Thema äußern zu dürfen.

Wie das EGO empfunden wird, hängt natürlich immer von der individuellen Sichtweise ab.
Es kann als größter Feind,aber auch als bester Freund empfunden werden.
Ich habe ja selbst dazu einst einen Beitrag dazu auf meinem Blog http://www.goldeneszeitalter.wordpress.com gebracht.

Seitdem habe ich aber auch noch weitere Erkenntnisse gewinnen dürfen.
Das EGO kann erst dann zum besten Freund werden, so es eine Symbiose mit dem eigenen Höheren Selbst, dem wahren Selbst, eingegangen ist. Dann ist es mit dem Höheren Selbst verschmolzen und EINS geworden. Solange dies nicht der Fall ist, kann es denken lassen, es sei ein sehr guter Freund, gar der beste, um uns besser manipulieren zu können. Genauso wie die Dunklen dieser Welt, die behaupten, zum Besten der Menschheit zu agieren, während sie das genaue Gegenteil verrichten.
Das Ungeläuterte, das, was noch nicht bedinungsloser Liebe entspricht, kommt meist als Wolf im Schafsplatz, besonders da, wo wir es niemals ahnen würden. Ich möchte damit keine Angst schüren, nur meine eigenen Erkenntnisse teilen.

Die Existenz des KOLLEKTIVEN EGOS kann ich aufgrund meiner Beobachtungen und nach meinem eindeutigen Empfinden nur bestätigen.
So beispielsweise zwei noch ziemlich unbewusste Menschen ein Streitgespräch mit einander führen, versucht das EGO der einen Person das EGO der anderen Person anzugreifen, damit daraus negative Gefühle und somit entsprechend negative Energien entstehen. Dabei ist das EGO NICHT, ich betone ganz deutlich, NICHT diese Menschen bzw. deren WAHRE SELBSTE, die ewiglich mit der einen Quelle der Liebe verbunden sind.
Das eine EGO kennt das EGO der anderen Person sehr gut, denn es ist mit diesem verbunden, genauso wie alle WAHREN SELBST mit einander verbunden sind und zusammen die eine Quelle SIND.
Wir leben hier in der Dualität, so MUSS das Wahre Selbst auch ein entsprechendes Pendant haben, nämlich das EGO.
Somit hat auch das Kollektiv der Wahren Selbste ihr entsprechendes Pendant, nämlich das Kollektive EGO.

Bitte fühle in Dich hinein und Du wirst ERKENNEN und die Wahrheit FÜHLEN..

Die Dualität ist überwunden, so das kollektive EGO mit dem Kollektiv der Wahren Selbste der einzelnen Seelen VERSCHMILZT und mit diesen auf ewig EINS wird. Dies ist nicht der Tod des EGOS, sondern dessen NEUGEBURT!

Alles alles Liebe,
in tiefer Verbundenheit,

Arash“

„Das kollektive Ego war in der Vergangenheit maßgeblich mit dafür verantwortlich,daß der 1. und 2. Weltkrieg losgetreten werden konnte

Immer dann,wenn sich das kollektivego einer Gruppe (Nationalego)
über das kollektivego einer anderen erhob (weil sie vermeintlich besser schlauer oder schöner sind) mündete dies wiedereinmal im gewaltsamen
Konflikt untereinander.Aufgrund mangelhafter Aufklärung waren sie eben
leicht zu manipulieren.
Ich persönlich empfinde es als Wink des Schicksales mit göttlichem Rehabilitationscharakter das nunmehr das Aufstiegssignal ( kollektivego
der Lichtarbeiter) in Deutschland seinen Anfang nimmt, um hinaus in die
Welt zu erstrahlen.

Liebe Grüsse und
einen schönen Tag“

„Sorry wenn ich mich da einklinke. Das kollektive Ego entsteht ja nicht einfach so das wurde durch diejenigen welche es so haben gezielt gesteuert. Es sind dieselben Kräfte welche an allen Kriegen und sonstigen Unsäglichkeiten hier auf beiden Seiten Geld verdient haben!

Doch das Spiel ist zu Ende, die Karten werden nicht neu gemischt, nein es fliesst seit längerer Zeit einfach keine Energie mehr zu diesen welche das ganz bisher in den Finger hatten, es findet ein Energieaustausch statt und das nicht nur Global sondern Universell.

Es wird keine Gewinner oder Verliere geben es betrifft alle nur einfach anders und nach der Transformation sind alle im gleichen Energielevel und weiter geht es zu neuen Abenteuern im Universum.“

„Das Ego ist doch die eigene Mitte , das Ego ist der Sitz des Sonnengeflechts , der Lebensenergie , das Erkennen seiner Selbst in allen Ebenen , dort sollte emotionale Intelligenz sein , dort erkennnt das Ich sich auch als Teil im Ganzen .
Wenn es ganz ist , rein ist , braucht es nichts zu rauben , es nährt sich vom eigenen Herzen und das Wohl der anderen tut ihm gut .
Jetzt kann das Herz frei atmen , es wird gestärkt vom eigenen System .
Ich vergleiche die Sonne immer mit dem Ego , die Erde mit dem Herzen und der Mond als Spiegel von Beidem .“

„das Ego liegt dort wo es “sticht”, wenn z.B. Jemand dich beleidigt oder verletzt, und du es annimmst/ernst nimmst.
Das ist der berühmte Stich, der das Ego “trifft” ganz körperlich gesehen und spürbar. Die Illusion ist, das es das Herz trifft, aber rein physisch ist es nur in der Nähe des Herzens, und nicht im Herzen selber! Insofern verwechseln und vermischen viele Menschen das Herz und das Ego, weil sie nicht genau genug hinspüren.“

„Alles Reine verschenkt und verfströmt sich. Unreines bindet und schafft nur für ssich.Daraus gehen Egoismus, Einengung, Unfrieden und Streit hervor.
Deshalb, Mensch sei wachsam und nütze jeden Augenblick! Wer Menschen belehren und führen möchte,trägt für sie die Verantwortung.Menschen die also ihrem Nächsten mit Rat und Tat zur Seite stehen, tragen für das was sie aussprechen und tun, gegenüber dem Schöpfer und ihren Mitmenschen die Verantwortung. Wer seinem Nächsten mit Rat und Tat zur Seite stehen möchte, der sollte aus dem Einfluß der Reinigungsbereiche Ordnung und Wille herausgefunden haben.“

„Wer in die 5.Dimesion aufsteigen will ist bereit sich von allen alten Denkmustern, von seinem Besitz ,vom Ego und der Dualität zu trennen. Er will in Ruhe und Frieden mit der Natur und den Menschen sein. Wer das nicht will,wird in dieser Inkarnation nicht in die 5. Dimension mit aufsteigen. Das würde keinen Sinn machen, wir starten da ganz was Neues. Das hat nichts damit zutun das die Einen besser oder schlechter sind. Das ist unser freier Wille ,das entscheiden wir schon vor unserer Inkarnation. Es sind größtenteils die ganz alten Seelen, die in ihrer letzten Inkarnation hier auf Erden sind ,die diesen Weg gehen wollen. Es wird für jeden so weitergehen wie er sich das wünscht und wie es richtig für ihn ist. Wer noch Erfahrungen in der Dualität machen will, wird die Möglichkeit bekommen. Geht oder bleibt im Gottvertrauen und alles wird gut .“

„Ich weiss heute eines, es gibt keine absolute Wahrheit. Dewegen weiss ich, dass ich nur das an mich heranlasse, was mein Bewusstsein erweitert. Es kann dann eigentlich immer nur darum gehen, dass ich mich selbst erkenne . Wie will ich mich erkennen, wenn mir jemand sagt, wer ich bin. Hallo…! Ich kann nur erkennen, wer ich bin, wenn ich dort abgeholt werde, wo ich stehe. Wenn ich z.B. ein angepasster, depressiver Mensch bin und mir jemand sagt, liebe den Nächsten, was geht dann in meinem Innern vor? Oder wenn ich krank bin und leide und mir jemand sagt, du hast das sebst verursacht, was passiert dann? Es passiert immer das, was mein Bewusstsein zu lässt,wer ich zu diesem Zeitpunkt bin. Und wer bin ich?“

„1) Ego= Persönlichkeit (Sich-Getrennt-Fühlen , sich jemand fühlen)
2) dies ist natürlich auch ein zugelassenes Bewusstsein-Konstrukt, eine Illusion, die Ursache der nachkommenden Illusionen, die aus einem Knäuel zu einem Pullover gewoben, gesponnen, gestrickt werden. Die dadrin gelebte illusorische Realität wird als angenehm , unangenehm oder als eine Mischung von ihnen wahr genommen- weil der dadrin lebende Zulasser, der reine Geist, das reine Bewusstsein, sich willkürlich-unwillkürlich dadrin verfängt und in diesem zugelassenen Film nicht mehr SICH erkennen kann- seiner Form im Film wegen. Bewusstsein kennt sich durch sich in sich selbst, in all den möglichen Möglichkeiten, die es selbst erschafft .
3) das ganze Geheimnis ist zu erkennen WER MAN WIRKLICH IST.Und das ist Aufstieg.Oder Ausstieg.Aus dem Labyrinth.Der Möglichkeiten. Weil das Bewusstsein unendlich ist, sind auch die Möglichkeiten seiner Existenzen unendlich. Und die damit verbundenen Formen , Zeiten, Umstände,Farben, Namen,Bewegungen. Obwohl das Bewusstsein nicht starr ist und permanent aus und in sich expandiert, ist Es jedoch real im reinen Zustand , bewegungslos, obwohl strahlend und höchst pulsierend. Für die Wahrheit ist entweder absolute Stille oder sind die absoluten Paradoxien angebracht.“

„Schönes Thema :)

“Und auf Grundlage dieser erweist sich das EGO so lange als Pendant zum Höheren Selbst, bis es mit diesem VOLLKOMMEN verschmilzt und EINS wird.”

Würd ich anders sagen:

Das Ego stellt im übertragenem Sinn eine Intarsie,
ein der Tatsächlichkeit übergestülptes Bild dar,
von der wir uns lösen können,
um so wieder auf unser gesamtes,
bisher größtenteils noch im Hintergrund liegendes Potenzial zugreifen zu können,
bzw.um so unser Selbst überhaupt unverhüllt wahrnehmen zu können.

“Mr. Smith, das kollektive EGO, scheint sich seiner Sache sicher und kann es kaum fassen, dass er gar den großen NEO besiegen konnte.
Da hat er sich aber zu früh gefreut.
Denn NEOs Bewusstsein und das, was er IST, nämlich LICHT und LIEBE, sind UNBESIEGBAR. Er lässt das Exemplar von Mr. Smith, zu dem er scheinbar geworden war, von innen mit einer gewaltigen Menge Licht zerbersten und erscheint wieder in völligem Bewusstsein.”

NEO-der Neue-nimmt sein,und damit auch das kollektive Ego an.

Das Ego(Mr Smith) kann nicht durch bekämpfen oder durch nicht Beachtung besiegt werden.

Aber dadurch das NEO das Ego annimmt kann er es,
da es nun erstmal ein zu akzeptierter Teil von einem Selbst innerhalb dieser Matrix ist,
verändert werden.

“In diesem Moment hat er selbst das kollektive EGO infiltriert. Dieses musste sich in der Folge komplett auflösen. Im Film zerbersten dann alle Exemplare des Mr. Smith.”

Wir können nur etwas ändern,wenn wir das “Hier und Jetzt” leben,
die Gegenwart annehmen.

Im Zuge dieser Erkenntniss,
und weil er,und wir ja auch,eben unbesiegbares Licht ist,
sprengt er die Verhüllung seines ursprünglichen Seins-das Ego-Mr. Smith von sich ab.

Er trennt sich sowohl von seinem persönlichem,
als auch vom kollektiven Ego ab.

Im Film tut er dies als Stellvertreter aller Menschen somit auch gleich für alle Menschen.

In dem Film,
den sich jeder selbst kreiert,
auch Leben genannt,
darf das jeder selber machen. ;)

„Lieber “Niemand” (sehr interessanter “Name”, denn im Grunde könntest Du Dich auch  JEDER oder ALLE nennen, beides wäre korrekt ;-) ),

ich bin sehr sehr beeindruckt über Deine Gedanken zum Film “Matrix”, für mich hat sich dadurch der Kreis noch mehr schließen können!
Denn, wie Du selbst sagst, ist die ANNAHME besonders wichtig und das Leben im Hier und Jetzt!

“Das Ego(Mr Smith) kann nicht durch bekämpfen oder durch nicht Beachtung besiegt werden.”
-> Da ist vollkommen richtig, denn das EGO kann gar nicht besiegt werden, solange dieser Aspekt von uns in der dualen Matrix lebt, es kann allenfalls geläutert werden, und das geht nur über die Annahme; das ist der erste große Schritt. Denn Annahme ist ein Aspekt wahrer bedingungsloser Liebe.
Solange wir das EGO besiegen WOLLEN, wird es auch immer unbesiegbar sein.
Denn das Wollen erzeugt aufgrund unser unendlichen Schöpfungskraft dessen Unbesiegbarkeit; nur so kann dem beständigen Wollen entsprochen werden.
Überdies erzeugt der Wille, etwas zu besiegen, hier das EGO, unweigerlich TRENNUNG, wiederum mit der Folge, dass es nicht besiegt oder gar aufgelöst werden kann. Denn all dies entspricht nicht der höchsten Wahrheit des ALLES-WAS-IST, denn ALLES IST einfach… ALLES IST EINS, es gibt keinen Aspekt AUSSERHALB dieses EINS-SEINS, dieser EINHEIT.

Es bleibt spannend, vor allem die Umsetzung, denn sie garantiert, das wir aktiv “mitspielen” und nicht nur Zuschauer am Rande des Geschehens sind…

In großer Achtung vor Deinem Sein,

Arash“

 

Ich finde es faszinierend, wie fruchtvoll ein Austausch sein kann.

Alle Gedanken zusammen ergeben ein ausbalanciertes Ganzes.

Viele Wege führen nach Rom…

In tiefer Liebe und Verbundenheit,
Arash

Schlagwörter-Wolke