Die Kosmische Atmung und Beiträge zum Transformations- und Bewusstseinsprozess

Beiträge mit Schlagwort ‘Höheres Selbst’

Nachsicht und Toleranz bedeuten Liebe!

Geliebter Leser,

heute habe ich auf einem spirituellen Blog einen Beitrag gelesen, in dem sich die Blogbetreiberin wundert, dass es auf einmal so wenige Spenden für sie gibt trotz ihrer bis dato jahrelangen Arbeit (auf 2 Blogs). Zur Klarstellung: Sie ist auf Spendengelder angewiesen, da sie sonst keine ausreichende Einkommensquelle hat.

Wer ihren Beitrag und die Kommentare hierzu lesen will, um ein besseres Bild von der Situation zu haben, kann dies hier machen: http://einfachemeditationen2.wordpress.com/2014/09/04/haben-wir-soviel-angst-dass-wir-nicht-mal-10-eur-spenden-konnen-oder-wollen/

Einige Leser haben sich derart darüber echauffiert und sich angegriffen gefühlt, dass besagte Blogbetreiberin gar in ihren Kommentaren (energetisch) angreifen, was ich wegen meiner Feinfühligkeit sofort wahrnehmen durfte.

Intuitiv entschloss ich mich, einen eigenen Kommentar unter ihren Beitrag zu schreiben, denn ich nun mit Dir teilen möchte:

„An alle lieben Leser:

Ich beobachte, wie viele auf sehr „menschliche“ Weise, teilweise empört, reagieren.

Bitte denkt daran, dass nur das noch ungeklärte EGO zu solch negativen Empfindungen verleiten kann.

Das EGO sagt sich nach der Lektüre des obigen Beitrags von Charlotte vielleicht:“Wie geht die denn jetzt ab, will die mich jetzt erpressen, oder was? Ich zahl‘ der gar nichts, soll sie doch ihre Blogs schließen!“

Das noch ungeklärte EGO fühlt sich sehr schnell angegriffen, geht in die Defensive und „manipuliert“ den jeweiligen Menschen, was zu Gefühlen und Handlungen führt, die nicht dem sog. Höheren Selbst entsprechen. Auf diese Weise ist man nicht „man selbst“, sondern gehorcht dem EGO (man differenziere stets zwischen EGO (dem „Niederen Selbst“) und dem wahren „Höheren Selbst“.

Wer absolut in der Mitte ist und somit einen klaren Kopf hat, wie man so schön sagt, der liest den Beitrag von Charlotte absolut nüchtern und kann auf diese Weise nicht negativ tangiert werden.

Insofern gebe ich Charlotte, absolut unabhängig vom Inhalt ihres Beitrags, recht, wenn sie Euch auffordert, Innenschau zu halten und zu gucken, was da angetriggert wird, welches Thema evtl. noch zu lösen ist.

Die Menschen wurden im Laufe der Geschichte immer und immer wieder erpresst, betrogen, unter Druck gesetzt, verängstigt, etc.. Die hieraus resultierenden Gefühle sind im großen Seelenkörper, der alle Menschenseelen verbindet, solange gespeichert, bis diese endgültig erlöst sind.

Zu diesem Zweck reagieren noch Menschen auf Beiträge wie oben mit entsprechenden Gefühlen, denn diese sind eben noch nicht endgültig erlöst. Insofern ist es in der Tat ein Geschenk bzw. eine wunderbare Gelegenheit, diese Gefühle zu erlösen…

Der Mechanismus ist fast immer derselbe:

Man liest, sieht oder hört etwas, nimmt also etwas mit seinen Sinnen auf.

Unweigerlich kommen entsprechende Gefühle hoch, die das noch ungeläuterte EGO „provoziert“ bzw. uns veranlasst zu empfinden. Solange der Mensch der Illusion unterliegt, er sei sein EGO, wird er auch annehmen, dass es seine eigenen Gedanken seien, die da diese Gefühle hervorbringen. Doch dem ist nicht so. Das wahre Höhere Selbst hegt ausschließlich Gedanken der Weisheit, Liebe und „Vernunft“, also Gedanken, die eins sind mit der Quelle und dem Fluss des Lebens.

So kann man übrigens auch sehr leicht differenzieren, WER genau Vater des Gedankens ist:

Habe ich negative Gedanken, so kann ich sicher sein, dass es wieder mein EGO ist, das sich da meldet. Insofern darf ich dann wieder daran arbeiten.

Ehrliche, absolut authentische Selbstbeobachtung und Innenschau sind hier die besten Mittel für den Anfang.

Wichtig ist, sich nicht gegen das EGO zu wehren, es nicht als Feind zu sehen, was ich eine sehr lange Zeit gemacht habe, dies führt zu einer Sackgasse. Denn auch das EGO ist nur ein Mittel zum Zweck.

In diesem Zusammenhang ermöglicht es, dass eben die noch ungeklärten Gefühle aus eigener seelischer Erfahrung oder aus der Erfahrung des großen Seelenkollektivs („wir sind alle EINS“ ist nicht nur ein schöner Spruch), die solch dringender Erlösung bedürfen, überhaupt hervorkommen können, um angeschaut und nochmals bewusst gefühlt zu werden.

Der „Fehler“, den viele hierbei noch begehen, ist, dass man sich in der Regel gegen diese negativen Gefühle wehrt, sie nicht annehmen will, gar in ihnen schwelgt. Auf diese Weise können sie aber niemals erlöst werden. Erlösung kann nur geschehen durch bedingungslose Annahme, denn nur diese bedeutet Wahre Liebe zu sich und der ganzen Schöpfung!

Insofern ist Charlottes Beitrag eine wunderbare Gelegenheit, entsprechende noch unerlöste Gefühle zu transformieren.

Vergesst bitte nie: Wir sind alle unweigerlich energetisch miteinander verbunden, ein großes Ganzes, wahrlich EINS. Wenn Ihr gegenüber Charlotte oder sonst wem negative Empfindungen hegt, dann hegt Ihr diese gegen Euch selbst. Denn streng genommen führen nicht Charlottes Zeilen zu negativen Empfindungen, sondern IHR SELBST SEID ES, die entsprechend empfinden.

Ihr fühlt Euch dabei schlecht, weil die negativen Gedanken (gegenüber Charlotte) Euch selbst treffen, denn sie und Ihr, seid EINS, genauso wie Ihr und wir alle untereinander EINS sind. Ihr habt dann besagte Gedanken gegen Euch selbst, ohne Euch dessen gewahr zu sein. Und deshalb fühlt Ihr auch entsprechend, denn die aus den entsprechenden Gedanken herrührenden negativen Energien treffen nicht Charlotte, sondern Euch selbst, denn Ihr seid Sender und Empfänger zugleich.

Charlotte ist insofern „nur“ ein Spiegel, eine Projektionsfläche, denn streng genommen gibt es niemanden anderen als Euch Selbst, die Quelle ist EINS. Wir sind lediglich Individuationen der einen EWIGEN QUELLE und somit Eins mit ihr. Wir sind die Quelle.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es zu Beginn sehr schwierig sein kann, dies nachzuvollziehen, der menschliche Verstand (und das EGO) steht da im Wege, weil er immer alles verstehen will, bevor er etwas annehmen kann. Dies kann in erster Linie jedoch nur mit einem geöffneten Herzen und in liebender Klarheit GEFÜHLT werden.

Ich versuche es so zu erklären, dass es auch ein menschlicher Verstand evtl. annehmen könnte:

Ausgangspunkt in unserem Fall ist ein Text, den Ihr auf einem Blog im Internet seht.

Streng genommen sind es nur digitale Zeilen, eine Aneinanderreihung von Wörtern.

Unser Verstand nimmt diese Wörter auf.

Diese gehen immer durch einen individuellen Filter (den des Lesenden). Wenn man bedenkt, dass wir in einer illusionären holografischen Matrix leben, existieren diese Zeilen und Wörter noch nicht einmal. Dennoch entfachen sie in uns Gefühle.

Wie kann das sein?

Alles hat einen tiefen Sinn und Zweck, genauso wie unser Dasein!

All diese Dinge nehmen wir im Außen wahr, um uns im ersten Schritt an uns selbst zu erinnern, an unser Wahres Selbst, und im zweiten Schritt -über diese Erinnerung- uns selbst zu befreien, indem wir unser EGO läutern und mit unserem wahren Höheren Selbst verschmelzen. Dann dürfen wir erkennen, dass wir im Grunde genommen niemals gefangen waren, dies alles nur eine perfekte Illusion war, um seelisch zu reifen und zu wachsen.

Wie können wir ein neues Goldenes Zeitalter beschreiten, wenn wir noch Altlasten mit uns führen?

Dies ist nicht möglich. In den höheren Dimensionen gibt es keinen Platz für Altlasten.

Und genau deshalb arbeiten wir alle jeden Tag daran, genau diese (Altlasten) aufzulösen.

Nicht umsonst werden wir auch „LichtARBEITER“ genannt.

Es ist in der Tat Arbeit, denn sie erfordert große Mühe (aktives Tun, kein Warten!) und bedingungslose Hingabe mit einer sehr ordentlichen Portion Geduld.

Wenn das Ziel klar ist, dann weiß man jedoch auch, dass es jede Mühe wert ist.

Dies ist auch der Grund, warum ich und viele andere beharrlich am Ball bleiben und eben nicht aufgeben! Wir sind gekommen, um den Weg zu gehen, bis zum Ende (und noch weiter).

Niemand hat je behauptet, dass es ein einfacher Weg würde.

Hier und da gibt es Abbiegungen, große Felsen, Stolpersteine, wir können fallen, immer wieder, aber die HAUPTSACHE ist, dass wir wieder aufstehen und WEITERGEHEN, dies ist das Wichtigste und der Garant für unseren Erfolg!

Habt bitte Vertrauen, meine wunderbaren Geschwister aus dem ewigen Reich des EINEN!

Zusammen sind wir stark und beharrlich, bleiben mutig und besonnen, sind dankbar für die täglichen Gaben des Himmels, die wir in Demut empfangen.

Es ist Zeit, immer mehr MITEINANDER zu arbeiten ob des großen Zieles willen.

Habt Nachsicht mit Charlotte, sie gibt auch nur ihr Bestes und auch sie hat noch ihre menschlichen Anteile genauso wie ich sie noch habe und die übrigen von uns.

Lasst uns gegenseitig wahrlich bedingungslos lieben. Nachsicht und Toleranz sind Liebe.

Urteil und Verurteilung sind Trennung und Spaltung.

Wacht auf und schaut, wie die Welt wirklich ist.

Und vor allem fühlt in Eure wunderbaren Herzen, Ihr Kinder des Lichts!

Erinnert Euch an Euch selbst, wer Ihr wirklich seid!

Es kann in einem Moment geschehen und Ihr seid erleuchtet.

ICH LIEBE EUCH, JEDE EINZELNE UND JEDEN EINZELNEN UNTER EUCH!

Euer Bruder

Arash“

Wenn ich sehe, dass ich irgendwo helfen kann, wo es wirklich Hilfe bedarf, dann zögere ich nicht, ich werde innerlich förmlich gestupst, um zu handeln 🙂

Wie Du siehst, kommt das Thema „EGO“ immer wieder auf. Kein Wunder also, dass es etliche Bücher hierzu gibt, damit wir das EGO endlich durchschauen dürfen und was dessen Sinn und Zweck u.a. überhaupt ist, vor allem aber zu erkennen, dass wir nicht unser Ego sind. Das ist wahrlich schon die halbe Miete!

Ich wünsche Dir eine wunderbare Zeit und viele weitere Erkenntnisse!

Dein Bruder

Arash

Bildquelle: Woxikon

Schlagwörter-Wolke